Was keiner kann

Ein Jahr nach dem Tod seines Vaters hat Martin (42) eine Vision: Er möchte wie sein Vater Priester in der anthroposophischen Christengemeinschaft werden. Der Film begleitet ihn in den 4 Jahren seiner Ausbildungszeit. Ein Weg voller neuer Fragen und Zweifel: Bin ich wirklich bereit? Ist das meine Bestimmung? Was ist individuelle Freiheit - und ist sie im Religiösen zu finden? Fragen, mit denen sich auch zukünftige Kolleg*innen von Martin auseinandersetzen - alle schon Priester, alle an unterschiedlichen Punkten in ihrer Biographie: Lars (71) aus Finnland, Nargizi (44) aus Georgien und Tom (56) aus Bochum. Martin wird sich am Ende entscheiden müssen. Ein intimes Portrait, ein Roadmovie mit spiritueller Dimension, das durch seine entschleunigte Erzählweise dem Zuschauer eigene Denkräume anbietet. 4 Priester in 3 Ländern an unterschiedlichen Punkten ihrer Biographie - das sind die Protagonisten des Filmes " Was keiner kann". Im Zentrum: Martin, der Priester werden will - eigentlich. 4 Jahre begleitet ihn der Film. Ein "intimes Roadmovie" mit spiritueller Dimension.

Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Bewertung:

Kino 1

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
355 (davon 20 D-BOX Seats + 3 Rollstuhlfahrer-Stehplätze) 16,20 x 6,90m Dolby Digital Atmos

Kino 2

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
289 (davon 12 D-BOX Seats + 3 Rollstuhlfahrer-Stehplätze) 13,40 x 5,70m Dolby Digital Atmos

Kino 3

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
172 11,00 x 5,20m Dolby Digital 5.1

Kino 4

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
168 (davon 8 D-BOX Seats) 11,00 x 5,20m Dolby Digital 5.1

Kino 5

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
170 (+ 2 Rollstuhlfahrer-Stehplätze) 11,00 x 5,20m Dolby Digital 7.1

Kino 6

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
170 (+ 2 Rollstuhlfahrer-Stehplätze) 11,00 x 5,20m Dolby Digital 7.1

Kino 7

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
170 11,00 x 5,20m Dolby Digital 5.1