Barry Watson

  • Geschlecht:
    männlich
  • Geburtsdatum:
    23.04.1974
  • Geburtsland:
    USA

Biographie

Als Pastorensohn Matt Camden in der US-Familienserie "Eine himmlische Familie" gelang Barry Watson der Durchbruch als Fernsehstar. Barry Watson wurde am 23. April 1974 als Michael Barrett Watson in Traverse City, Michigan geboren. Später zog die Familie nach Dallas in Texas um. Im Alter von acht Jahren begann der Anwaltssohn zu modeln. Sein Agent riet ihm schließlich dazu, Schauspielunterricht zu nehmen. Als Barry Watson 14 Jahre alt war, ließen sich seine Eltern scheiden. Der Teenager ging allein nach Kalifornien, um Schauspieler zu werden. Tatsächlich bekam er für ein halbes Jahr eine Rolle in der Seifenoper "Zeit der Sehnsucht". Nach deren Ende kehrte Watson nach Texas zurück und beendete die High School. Im Anschluss zog Watson erneut nach Los Angeles, hatte Gastauftritte in der einen oder anderen Serie und schlug sich mit Gelegenheitsjobs durch. Schließlich ergatterte Watson 1996 eine Rolle in der Serie "Malibu Shores" von Erfolgsproduzent Aaron Spelling, der ihm noch im gleichen Jahr eine Hauptrolle in der Familienserie "Eine himmlische Familie" ("7th Heaven") verschaffte. Als ältester Sohn des Camden-Clans schaffte Watson den Durchbruch und wurde unter anderem mit dem Teen Choice Award ausgezeichnet. 2006 schied Watson, der an der krebsähnlichen Hodgkin-Krankheit erkrankt war, aus der Serie aus. Für ein Jahr spielte er den Dauer-Single Brian Davis in der Serie "What about Brian?". Seit 2007 steht Watson als Todd für die preisgekrönte Sitcom "Samantha Who?" vor der Kamera. Barry Watson heiratete 1996 die Schauspielerin Laura Payne-Gabriel, die er über die gemeinsame Freundin Tori Spelling kennengelernt hatte. Das Paar wurde 2003 geschieden. Seit 2006 ist Watson mit seiner ehemaligen Schulkameradin Tracy Hutson verheiratet. Das Paar hat zwei Söhne und lebt in Los Angeles.

Aktuell im Kino:


Filmographie

Starnews

©Lennart Preiss/Getty Images
Oscar-Preisträger Steve Golin ist tot
Mit Filmen wie "Spotlight" oder "The Revenant - Der Rückkehrer" gehörte Steve Golin zu den wichtigsten Produzenten Hollywoods. Nun verstarb der US-Amerikaner mit nur 64 Jahren.