Hollywood News

Oscar-Nominierungen: Die entscheidende Frage blieb offen©Todd Wawrychuk / ©A.M.P.A.S.
22.01.2019

Oscar-Nominierungen: Die entscheidende Frage blieb offen

Kumail Nanjiani und Tracee Ellis Ross moderierten die Bekanntgabe der Oscar-Nominierungen.
Zu schlaftrunkener Ortszeit verkündeten heute um kurz nach fünf Uhr morgens Kumail Nanjiani und Tracee Ellis Ross live aus Los Angeles die Nominierungen für die 91. Oscar-Verleihung. Als große Favoriten gehen \"Black Panther?, \"BlacKkKlansman?, \"Bohemian Rhapsody?, \"The Favourite?, \"Green Book?, \"Roma? und \"A Star Is Born\" ins Rennen um die begehrten Preise - und auch der deutsche Beitrag \"Werk ohne Autor\" darf sich Hoffnungen auf zwei Auszeichnungen machen.

Eine Frage aber bleibt auch nach der Präsentation noch offen: Wer wird die Oscar-Gala am Sonntag, 24. Februar, moderieren? Kumail Nanjiani und Tracee Ellis Ross erwähnten die heikle Angelegenheit mit keinem Wort, sodass auch vier Wochen vor der Zeremonie die Gastgeberrolle noch immer unbesetzt ist.

Moderieren die Avengers?

Ursprünglich sollte Schauspieler und Comedian Kevin Hart durch den Abend führen. Nachdem bekannt geworden war, dass Hart vor mehreren Jahren einige homophobe Tweets verfasst hatte, trat er von dem Job zurück. Wenig später entschuldigte er sich öffentlich für seine Äußerungen. Auch Ex-Oscar-Moderatorin Ellen DeGeneres konnte Hart nicht davon überzeugen, die Verleihung doch noch zu moderieren.

Zuletzt machten Gerüchte die Runde, die Oscar-Verleihung könne in diesem Jahr ganz ohne Moderator stattfinden - oder gleich von der gesamten Hauptbesetzung des Marvel-Superheldenfilms \"The Avengers\" präsentiert werden. Der Fernsehsender ABC, der die Oscar-Gala in den USA überträgt, gehört dem Disney-Konzern, der auch Marvel besitzt. Außerdem erscheint nur rund zwei Monate nach der Oscar-Verleihung mit \"Avengers: Endgame\" der nächste Teil des milliardenschweren Franchise in den Kinos.

Weitere Hollywood News

Dreht Taika Waititi einen neuen ©Getty Images/Gareth Cattermole
17.01.2020

Dreht Taika Waititi einen neuen "Star Wars"-Film?

In den deutschen Kinos ist er ab kommender Woche als Adolf Hitler zu sehen, nun soll Taika Waititi angeblich einen neuen "Star Wars"-Film drehen. Was bedeutet das für die Zukunft der Reihe?
Von Menschen, die ihre Heimat verließen©Latteyer
16.01.2020

Von Menschen, die ihre Heimat verließen

Dokumentarfilme für Kinder sind im Kino eher selten. Der Film "Warum ich hier bin" versucht, die Erlebnisse von fünf kleinen und großen Leuten, die in andere Länder emigrierten, den jungen Zuschauern nahezubringen. Lustige Animationen helfen dabei.
Spike Lee ©Carlos Alvarez/Getty Images
14.01.2020

Spike Lee "geschockt": Kult-Regisseur wird Jury-Präsident in Cannes

Der amerikanische Kult-Regisseur Spike Lee wurde zum Präsidenten der Jury der 73. Internationalen Filmfestspiele von Cannes berufen. Als Höhepunkt wird er zum Abschluss des Filmfests am 23. Mai 2020 den begehrten Filmpreis "Goldene Palme" an die Sieger üb