Hollywood News

Vorwürfe gegen Tarantino: Uma Thurman postet brutales Unfall-Video©Ronny Hartmann/Getty Images
06.02.2018

Vorwürfe gegen Tarantino: Uma Thurman postet brutales Unfall-Video

Uma Thurman veröffentlichte online ein Video, dass ihren Unfall beim Dreh zu "Kill Bill" zeigt.
Die Hollywood-Enthüllungen von Superstar Uma Thurman nehmen konkrete Züge an: Nachdem die Schauspielerin schwere Vorwürfe gegen den vielfach beschuldigten Produzenten Harvey Weinstein erhoben und auch Regisseur Quentin Tarantino wegen Machtmissbrauchs öffentlich anklagt hatte, veröffentlichte sie nun ein belastendes Video. Darauf zu sehen ist ein Unfall bei den Dreharbeiten zu Tarantinos Film \"Kill Bill\", in dem Thurman die Hauptrolle spielte. Wie die 47-Jährige in einem Interview mit der \"New York Times\" sagte, habe Tarantino sie zu einem gefährlichen Fahr-Stunt genötigt.

Sie kam von der Straße ab, prallte mit dem Auto gegen einen Baum und verletzte sich. \"Ich fühlte diesen scharfen Schmerz und dachte, ich kann nie wieder laufen\", sagte Thurman im Interview. \"Quentin und ich hatten einen großen Streit, und ich beschuldigte ihn, dass er versuchte, mich umzubringen.\" Das Beweisvideo, dass den Unfall dokumentiert, überließ Tarantino der Schauspielerin erst 15 Jahre später. Zuvor hatten er und die Verantwortlichen die Herausgabe nur zulassen wollen, wenn Thurman die Produktionsfirma für den Vorfall nicht beschuldigen würde.

\"Die Vertuschung der Fakten ist unentschuldbar\", schrieb Thurman auf Instagram, wo sie das Video nun postete. Sie beschuldigte dafür vor allem die Produzenten Lawrence Bender und E. Bennett Walsh, sowie den \"berüchtigten Harvey Weinstein\". \"Sie logen, zerstörten Beweise und unterschlugen. Die Vertuschung geschah mit bösartigen Absichten; Schande für alle drei bis in alle Ewigkeit\", so der Hollywood-Star weiter.

Zuvor nahm Thurman Tarantino jedoch in Schutz: Er \"bereut zutiefst und zeigt auch Jahre nach den Ereignissen noch Reue\". Er habe ihr die Aufnahmen gegeben \"im Wissen, es könnte ihm persönlich Schaden zufügen\". Sie sei \"stolz, dass er das Richtige getan\" habe und Mut bewiesen habe. Tarantino selbst hatte in einem Statement zu verstehen gegeben: \"Es brach mir mein Herz. Jenseits davon, dass es zu den Dingen gehört, die ich am meisten in meiner Karriere bereue, bereue ich es am meisten in meinem Leben.\"

Weitere Hollywood News

Action-Kult ©Screenshot YouTube / Laser Unicorns
13.02.2018

Action-Kult "Kung Fury" kommt in Spielfilmlänge

David Hasselhoff sang 2015 die Titelmusik zum Kurzfilm "Kung Fury". Nun soll der Kultfilm ein Sequel erhalten. In abendfüllender Länge und mit einem prominenten Hauptdarsteller ...
©Gareth Cattermole/Getty Images for Disney
09.02.2018

"Black Panther"-Star Lupita Nyong'o: "Hut ab vor Marvel"

Bei der Europapremiere von "Black Panther" erzählte Oscar-Preisträgerin Lupita Nyong'o ("12 Years a Slave"), wie überrascht sie war, dass Marvel solch ein politisch versiertes Drehbuch absegnete.