Die Spur

In einem abgelegenen Dorf an der polnisch-tschechischen Grenze lebt die pensionierte Brückenbau-Ingenieurin Janina Duszejko (Agnieszka Mandat) zurückgezogen mit ihren Hunden. Von den anderen Bewohner wird die leidenschaftliche Vegetarierin als völlig exzentrisch abgestempelt. Immer wieder gerät sie vor allem mit den Männern des Ortes in Streit, die begeisterte Jäger sind. Als eines Tages Janinas geliebte Vierbeiner verschwinden, ist die Rentnerin wie vor den Kopf gestoßen. Doch dann beginnt eine mysteriöse Mordserie. Die Opfer gehören allesamt zu Janinas ärgsten Widersachern. Bald gerät die Rentnerin unter einen schlimmen Verdacht. Doch was hat es mit den Spuren wilder Tiere auf sich, die in der Nähe der Leichen gefunden werden? Da ihr niemand glauben will, muss Janina auf eigene Faust ermitteln ?

In "Pokot/Spoor" mixen die dreifach Oscar-nominierte Regieveteranin Agnieszka Holland und ihre Koregisseurin Kasia Adamik gekonnt Genres und wurden dafür bei der Berlinale mit einem Silbernen Bären ausgezeichnet. Der von Heimatfilm koproduzierte Film beginnt mit einem dramatisch-tragenden Ton, wechselt unvermittelt bis er er sich wieder ändert. Und der Zuschauer geht bereitwillig, ja mit Vergnügen mit und mutmaßt, wie es wohl weitergehen mag in der Geschichte um mysteriöse Todesfälle in einer polnischen Kleinstadt. Hier trifft Gesellschaftsdrama auf Tierhorror, Kleinstadtgroteske, schwarze Komödie, Krimi und Ökothriller. Im Zentrum des wilden Genremix steht die nette, ältere Frau Duszejko - und Wild. Eigentlich pensioniert, arbeitet sie in Teilzeit als Englischlehrerin. Sie ist Hobbyastrologin, aber zu allererst eine vehemente Tierschützerin, der es das Herz bricht, wenn sie sieht, wie fast alle Männer aus dem Ort inklusive dem Pfarrer der Jagd frönen - und das obwohl sie Wilderei schon zig Mal angezeigt hat und dabei auch schon mal blutige Beweise vorlegt. Der Jagdkalender - an welchem Monat welches Wild gejagt werden darf - sorgt für die Kapiteleinteilung des Filmes nach einem Roman der preisgekrönten Autorin Olga Tokarczuk, die mit Holland auch das Drehbuch schrieb. Zum teils skurrilen Personal gehören die Hure mit Herz, ein netter Nachbar, ein von Epilepsie geplagtes Computergenie, ein tschechischer Insektenforscher, der Bürgermeister, der Polizeichef und ein Zuhälter und Tierquäler in Personalunion. Von einigen der Figuren lässt der Film Erinnerungsfetzen aufblitzen von schrecklicher, traumatischer Kindheit, die falsche Fährten legen und nicht nur ihre Geschichte, sondern auch die Polens mit erzählt. Fährten legen ist Programm in diesem düster-heiteren Genrespiel auf Jägerlatein, in dem Jäger und Gejagte die Rollen zu wechseln scheinen. hai.

Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Bewertung:

Cast

Helia 1

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
194 8,00 x 4,00m Dolby Digital 7.1

Helia 2

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
173 8,00 x 4,00m Dolby Digital 7.1

Helia 3

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
88 4,00 x 2,00m Dolby Digital 7.1

Helia 4

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
50 4,00 x 2,00m Dolby Digital 7.1

Helia 5

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
74 4,00 x 2,00m Dolby Digital 7.1

Helia 7

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
80 4,00 x 2,00m Dolby Digital 7.1

Festival

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
86 5,00 x 2,50m Dolby Digital 7.1

Pali

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
315 7,00 x 4,00m Dolby Digital 7.1

Kino 1

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
153 (+ 2 Rollstuhlplätze) 10,89 x 5,86m Dolby Digital 5.1

Kino 2

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
362 (davon 20 Comfort/D-Box Seats + 2 Rollstuhlplätze) 15,83 x 7,41m Dolby Digital 7.1

Kino 3

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
239 (davon 12 Comfort/D-Box Seats + 2 Rollstuhlplätze) 13,05 x 7,52m Dolby Digital 7.1

Kino 4

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
132 (davon 8 Comfort/D-Box Seats + 1 Rollstuhlplatz) 9,15 x 5,65m Dolby Digital 5.1

Kino 5

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
162 (+ 1 Rollstuhlplatz) 10,89 x 6,16m Dolby Digital 7.1

Kino 6

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
370 (+ 2 Rollstuhlplätze) 15,83 x 7,98m Dolby Digital 7.1

Kino 7

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
255 (+ 2 Rollstuhlplätze) 13,05 x 7,98m Dolby Digital 7.1

Kino 8

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
133 (+ 2 Rollstuhlplätze) 9,15 x 5,65m Dolby Digital 5.1

Broadway

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
88 5,50 x 2,40m Dolby Digital 5.1

Bambi

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
98 5,70 x 3,20m Dolby Digital 7.1

Rex

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
235 11,10 x 4,80m Dolby Digital 7.1

Classic

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
120 4,50 x 2,50m Dolby Digital 7.1