Claudia Eisinger

  • Geschlecht:
    weiblich
  • Geburtsdatum:
    22.09.1984
  • Geburtsland:
    Deutschland

Biographie

Claudia Eisinger konnte sowohl auf der Bühne als auch vor der Kamera früh Publikum wie Kritiker überzeugen. Den Durchbruch brachte ihr die weibliche Hauptrolle in der Kinoproduktion "13 Semester". Claudia Eisinger, geboren am 22. September 1984 in Berlin, sammelte bereits als Schülerin im Ensemble des Tik Theaters erste Bühnenerfahrungen. Nach dem Abitur absolvierte sie eine Schauspielausbildung an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" in Berlin. Bereits während des Studiums übernahm sie erste Filmrollen, unter anderem in Hagen Kellers Musikfilm "Meer is nich" und in Roland Langs Drama "Armee der Stille - La Isla Bonita" (beide 2006). 2007 mimte sie in dem schrägen Roadmovie "Polska Love Serenade" an der Seite von Sebastian Schwarz die Berliner Studentin Anna, die in der polnischen Provinz dem deutschen Jungjuristen Max begegnet. Noch vor ihrem Abschluss an der Hochschule wurde Claudia Eisinger Ensemblemitglied am Düsseldorfer Schauspielhaus und glänzte dort 2007/2008 unter der Regie von Amélie Niermeyer als "Käthchen von Heilbronn". Es folgten Stationen am Staatsschauspiel Dresden und dem Deutschen Theater Berlin. Parallel zu ihrer Theaterarbeit stand Claudia Eisinger regelmäßig für Film- und Fernsehproduktionen vor der Kamera. 2010 war sie in einer Hauptrolle in der gelungenen Studenten-Komödie "13 Semester" zu sehen. Danach folgten verschiedene Fernsehauftritte, unter anderem in dem "Tatort"-Krimi "Tod einer Lehrerin" (2011) sowie der TV-Komödie "Harry nervt" (2011). 2011 spielte sie in Boris Kunz Debütfilm "3 Stunden" und in Özgür Yildirims Rapper-Komödie "Blutbrüdaz" neben Sido und B-Tight weitere Kino-Rollen. Zu Claudia Eisingers jüngsten TV-Arbeiten gehört das aufwändige Event-Movie "Nacht über Berlin - Der Reichstagsbrand" mit Anna Loos und Jan Josef Liefers in den Hauptrollen. Für ihre Darstellung der Studentin Kerstin in Frieder Wittichs Komödie "13 Semester" wurde sie 2010 im Rahmen des Studio Hamburg Nachwuchspreises mit dem "Günter-Strack-Fernsehpreis" ausgezeichnet. Die Schauspielerin lebt in Berlin.

Aktuell im Kino:

Gut gegen Nordwind
()
Produktionsjahr:
2019

Filmographie

Starnews

©Columbia Pictures
Dan Aykroyd wird wieder zum Geisterjäger
Lange wurde es vermutet, nun ist es offiziell: In "Ghostbusters 2020" wird Dan Aykroyd sein Comeback als Geisterjäger feiern. Und Bill Murray?
©Ken Ishii / Getty Images for Paramount Pictures
"Star Wars"-Regisseur macht Riesen-Deal perfekt
Nach dem Vertragsende zwischen Bad Robots Productions und Paramount stand die Frage im Raum: Wer arbeitet zukünftig mit J. J. Abrams zusammen? Nun ist es offiziell: WarnerMedia erhält den Zuschlag.