Heinrich Schafmeister

  • Geschlecht:
    männlich
  • Geburtsdatum:
    02.03.1957
  • Geburtsland:
    BRD

Biographie

Heinrich Schafmeister zählt seit Jahren zu Deutschlands bekanntesten Film- und Fernsehschauspielern. Als einer der größten Kinoerfolge des 1,86-Meter-Mannes gilt Joseph Vilsmaiers "Comedian Harmonists", im Fernsehen wurde Schafmeister in der Vorabendserie "Büro, Büro" populär. Heinrich Schafmeister wurde am 2. März 1957 in Essen geboren. Nach dem Abitur und Zivildienst studierte er zunächst Germanistik und Musik und trat als Rockmusiker auf. 1980 entschied er sich für die Schauspielerei und begann eine Ausbildung an der Essener Folkwangschule, die er 1984 abschloss. Anschließend arbeitete er sechs Jahre lang am Theater in Aachen, drehte aber auch erste Kinofilme - unter anderem war er 1984 in Dominik Grafs "Treffer" zu sehen. Es folgten Rollen in weiteren Kinoerfolgen wie "Kleine Haie", "Die Sieger" und "Der bewegte Mann". 1997 spielte Schafmeister den Sänger Erich Abraham Collin in Joseph Vilsmaiers Spielfilm "Comedian Harmonists" und wurde dafür mit dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet. Im Fernsehen wurde Schafmeister durch Serien wie "Büro, Büro", "Die Camper" oder als Manni Höch in der Krimi-Reihe "Wilsberg" bekannt. Heinrich Schafmeister und seine Frau Jutta, eine Schauspiel-Agentin, die auch ihren Mann managt, leben in Köln und München.

Aktuell im Kino:


Filmographie

Starnews

©KAZÉ / AV Visionen
Anime-Publikumshit kommt für einen Tag nach Deutschland
Nach "Dragon Ball Super: Broly" gibt es bei den Kazé Anime Nights nun die nächste Kino-Sensation aus Japan zu bestaunen: "One Piece Stampede" läuft für einen Tag in etlichen deutschen Kinos.
©Columbia Pictures
Dan Aykroyd wird wieder zum Geisterjäger
Lange wurde es vermutet, nun ist es offiziell: In "Ghostbusters 2020" wird Dan Aykroyd sein Comeback als Geisterjäger feiern. Und Bill Murray?