Hollywood News

© Kenneth Cappello / Universal Music
14.03.2020

"No Time To Die": So klingt Billie Eilishs Titelsong zum neuen James-Bond-Film

Als jüngste Künstlerin aller Zeiten steuert Billie Eilish den Themensong zum neuen Bond-Film "Keine Zeit zu sterben" bei. Nun wurde "No Time To Die" veröffentlicht.
Schon bei der diesjährigen Oscar-Verleihung sorgte Billie Eilish für einen emotionalen Höhepunkt, als sie mit einer gefühlvollen Interpretation des Beatles-Hits "Yesterday" an die Verstorbenen des vergangenen Jahres erinnerte. Nächstes Jahr könnte die Senkrechtstarterin möglicherweise als Preisträgerin für den "Besten Song" auf der Bühne stehen. Als jüngste Künstlerin aller Zeiten steuert Eilish zum neuen James-Bond-Film "Keine Zeit zu sterben" den Titelsong "No Time To Die" bei, der nun überraschend veröffentlicht wurde. Bei den "Brit Awards" am Dienstag, 18. Februar, können Zuschauer das Stück erstmals live erleben.

Das Lied ist eine sich langsam entfaltende Ballade, die von Eilishs zerbrechlicher Stimme samt feinem Falsett getragen wird. Dazu wabert im Hintergrund eine dezente Orchester-Klangkulisse, die in der Tradition vergangener Bond-Titelsongs steht. Den Text schrieb die fünffache Grammy-Gewinnerin gemeinsam mit ihrem Bruder Finneas. Bei der musikalischen Gestaltung legte niemand Geringerer als der legendäre Filmmusik-Komponist Hans Zimmer Hand an. Auch der ehemalige Gitarrist der Band The Smiths, Johnny Marr, unterstützte Billie Eilish.

"Keine Zeit zu sterben" startet am 2. April in den deutschen Kinos und ist der fünfte und wahrscheinlich letzte Film mit Daniel Craig als James Bond. Zu Beginn des Films führt Bond ein ruhiges Leben in Jamaika und hat den aktiven Dienst verlassen. Als ihn CIA-Mann Felix Leiter (Jeffrey Wright) um Hilfe bittet, ist 007 allerdings zur Stelle. Denn er muss einen entführten Wissenschaftler retten - eine Mission, die ihn zu einem Bösewicht (Rami Malek) führt, der die Welt mit einer neuen Technologie bedroht.

Weitere Hollywood News

Coronavirus: Tom Hanks und Ehefrau Rita Wilson sind infiziert© 2018 Getty Images/Tristan Fewings
14.03.2020

Coronavirus: Tom Hanks und Ehefrau Rita Wilson sind infiziert

Tom Hanks und seine Ehefrau Rita Wilson haben sich nach eigenen Angaben mit dem Coronavirus infiziert. Das Paar befindet sich wegen Dreharbeiten in Australien. Die verantwortliche Filmfirma ist alarmiert.
Harvey Weinstein muss für 23 Jahre ins Gefängnis© Getty Images/Alexander Koerner
14.03.2020

Harvey Weinstein muss für 23 Jahre ins Gefängnis

Der ehemalige Filmproduzent Harvey Weinstein wurde in New York zu 23 Jahren Gefängnis verurteilt. Zuvor war der 67-Jährige von einer Jury der Vergewaltigung und der schweren sexuellen Nötigung schuldig gesprochen worden.
Deutscher Filmpreis: Das sind die Favoriten© Port au Prince
14.03.2020

Deutscher Filmpreis: Das sind die Favoriten

"Berlin Alexanderplatz" und "Systemsprenger" können auf die Lola als bester deutscher Film hoffen. Auch die Hauptdarsteller der beiden Dramen sind nominiert.
Trauer um Schauspiel-Legende Max von Sydow© 2006 Getty Images/Ander Gillenea
14.03.2020

Trauer um Schauspiel-Legende Max von Sydow

Schweden trauert um einen seiner größten Schauspielhelden: Max von Sydow, der unter Ingmar Bergman berühmt wurde und zuletzt bei "Star Wars" und "Game of Thrones" mitwirkte, starb im Alter von 90 Jahren.