Matthias Brandt

  • Geschlecht:
    männlich
  • Geburtsdatum:
    07.10.1961
  • Geburtsland:
    BRD

Biographie

Matthias Brandt steht seit Mitte der 80er-Jahre auf der Theaterbühne und war bereits in zahlreichen Film- und Fernsehrollen zu sehen. Die größte Beachtung fand aber fraglos seine Darstellung des Kanzleramt-Spions Günter Guillaume im Fernsehfilm "Im Schatten der Macht". Matthias Brandt wurde am 7. September 1961 als jüngster der drei Söhne von Rut und Willy Brandt in Berlin geboren. Den Sohn des Bundeskanzlers zog es allerdings nicht in die Politik, sondern auf die Theaterbühne. Er besuchte die Hochschule für Musik und Theater in Hannover und übernahm anschließend Engagements unter anderem an den Schauspielhäusern Bonn, Frankfurt und Zürich. Außerdem spielte er am Nationaltheater Mannheim, am Bayerischen Staatsschauspiel in München und am Schauspielhaus Bochum. Seit Beginn der 90er-Jahre war der Brandt-Sohn daneben in verschiedenen Fernsehrollen zu sehen. Dem breiten Publikum dürfte er allerdings erst durch seine Rolle als DDR-Spion Günter Guillaume im Zweiteiler "Im Schatten der Macht" bekannt geworden sein, der die Geschichte des Sturzes seines Vaters dokumentiert. 2005 spielte Brandt in dem packenden Fernsehfilm "In Sachen Kaminski" an der Seite von Juliane Köhler einen geistig zurückgebliebenen Vater, der um das Sorgerecht für sein Kind kämpft. Für diese Rolle erhielt Brandt 2006 den Bayerischen Fernsehpreis in der Kategorie "Bester Schauspieler Fernsehfilm".

Aktuell im Kino:

Die Unsichtbaren - Wir wollen leben
(Unsichtbaren, Die)
Produktionsjahr:
2017

Filmographie

Starnews