Sally Hawkins

  • Geschlecht:
    weiblich
  • Geburtsdatum:
    27.04.1976
  • Geburtsland:
    Großbritannien

Biographie

Britische Schauspielerin. Sie eroberte 2008 die Berlinale im Sturm: Sally Hawkins gewann mit ihrer unerschütterlich lebenslustigen und vitalen Grundschullehrerin Poppy in Mike Leighs "Happy-Go-Lucky" den Silbernen Bären als Beste Darstellerin. Die Lebensfreude von Poppy geht einher mit jenen schlagfertigen Dialogen, die Hawkins in ihren vorhergehenden Arbeiten mit Leigh kultivierte: In ihrem Spielfilmdebüt "All or Nothing" (2002) als arbeitslose Samantha und in "Vera Drake" (2004) als Susan, der "Engelmacherin" Imelda Staunton illegal die Last ungewollter Schwangerschaft nimmt. Sally Hawkins wurde 1976 in London als Tochter von zwei Kinderbuchillustratoren geboren und wuchs im Südosten der Stadt auf. Sie besuchte die James Allen's Girl School, schloss 1998 ihre Ausbildung an der Royal Academy of Dramatic Arts ab und stand in Stücken von Shakespeare, Tschechow und Brecht auf der Bühne. Hawkins spielte für das Fernsehen in vier Folgen der Comedy-Serie "Little Britain" (2003-05), war Lesbe in "Tipping the Velvet" (2003), "Frankenstein"-Autorin Mary Shelley in "Byron" (2003, mit Johnny Lee Miller), Diebin in "Fingersmith" (BBC 2005) und Jane Austens skeptische Heldin Anne Elliot in "Persuasion" (ITV 2007), die ihr die Goldene Nymphe auf dem Monte Carlo TV-Festival einbrachte. Im Kino gehörte Hawkins als Slasher zur Gang von James Foreman, die in Matthew Vaughns meisterhaftem Gangsterthriller "Layer Cake" (2004) Kokainhändler Daniel Craig in Schwierigkeiten bringt. 2007 spielte sie die Verlobte von Colin Farrell in Woody Allens Bruderdrama "Cassandras Traum". 2008 steht sie mit Orlando Bloom, Emma Thompson, Rosamund Pike und Peter Sarsgaard für Lone Scherfigs Verfilmung von Nick Hornbys "An Education" vor der Kamera, in der es ums Erwachsenwerden im London der 60er-Jahre geht. Sally Hawkins schrieb für BBC Radio 4 Texte für die Comedy Show "Concrete Cow" und 2007 das Drehbuch für den TV-Film "The Everglades". Sally Hawkins liebt Malkunst und Schwarzweißfilme der 40er-Jahre, die sie in ihrer Kindheit im Fernsehen sah.

Aktuell im Kino:

Maudie
(Maudie)
Produktionsjahr:
2016

Filmographie

Starnews