Hollywood News

© 2018 Getty Images/Emmanuel Wong
08.07.2020

"Er war total gestresst" Thandie Newton spricht über Horror-Dreh mit Tom Cruise

Tom Cruise ist seit 1996 das Gesicht der Agentenfilmreihe "Mission: Impossible".
Als Agenten-Team Ethan Hunt und Nyah Hall ließen sie 2000 die Kino-Kassen klingeln. Nun erinnert sich Thandie Newton an die herausfordernden Dreharbeiten in "Mission: Impossible II". Besonders ein Tag blieb der Schauspielerin in Erinnerung. In einem Interview mit dem US-Magazin "Vulture" sprach die 47-Jährige von einer Szene, die besonders Tom Cruise mächtig beansprucht haben soll. "Wir hatten beide eine Nacht-Szene mit sehr vielen Protagonisten und Pyrotechnik. Es war eine Szene, in der wir beide gemeinsam auf einem Balkon standen", so Thandie. "Ich glaube, der Dialog in der Szene war nicht sehr gut geschrieben. Tom war nicht glücklich darüber", erklärte die Schauspielerin weiter.

Angeblich soll der Hollywood-Star so frustriert gewesen sein, dass er mit Newton die Rolle getauscht haben soll - um ihr den Dialog näherzubringen. Doch das soll sie "immer weiter verunsichert haben." Der "Westworld"-Star erklärte: "Das ist nicht die hilfreichste Methode, um das Beste aus jemandem herauszuholen." Trotzdem verlor Thandie Newton in dem aktuellen Interview kein schlechtes Wort über ihren 58-jährigen Schauspielkollegen. Sie betonte, dass die Zusammenarbeit "keineswegs schrecklich war" und dass sie abgesehen von der genannten Szene eine "außergewöhnliche Zeit" hatte. "Er war einfach nur total gestresst", so die 47-Jährige über Cruise. "Er tut unheimlich viel für die Filmreihe. Und ich glaube, dass er dadurch das Gefühl hat, dass nur er alleine alles perfekt machen kann."

Weitere Hollywood News