Hollywood News

Bond 25: Der Titel steht endlich fest© ©2012 Sony Pictures Releasing GmbH
20.08.2019

Bond 25: Der Titel steht endlich fest

Daniel Craig kehrt Anfang April 2020 in "No Time to Die" als James Bond auf die Kinoleinwand zurück.
Die Katze ist aus dem Sack: Der Titel des nächsten 007-Abenteuers hört auf den Namen \"No Time to Die\" (zu Deutsch: \"Keine Zeit zum Sterben\"). Das wurde auf der offiziellen Twitterseite der legendären Agentenfilmreihe bekanntgegeben. Das neueste Abenteuer des britischen Spions wird Anfang April 2020 weltweit in den Kinos starten, in Deutschland voraussichtlich am 2. April.



Der 25. Einsatz von James Bond entsteht derzeit unter der Regie von Cary Joji Fukunaga (\"True Detective\"). Über den Inhalt ist bislang nur wenig bekannt: Offenbar befindet sich der Spion Ihrer Majestät zu Beginn des Films im Ruhestand, weswegen seine legendäre Agenten-Nummer an eine Nachfolgerin abgegeben wurde. Lashana Lynch (\"Captain Marvel\") wird Bond demnach als 007 beerben, Daniel Craig wird zum nunmehr fünften und möglicherweise letzten Mal in die Rolle des Doppelagenten schlüpfen. Von seinem CIA-Freund Felix Leiter (Jeffrey Wright) wird der Ex-Agent gleich zu Beginn aus dem Ruhestand geholt, um einen verschwundenen Wissenschaftler aufzuspüren. Recht schnell wird dabei klar, dass es sich um eine Entführung handelt, die die Welt auf nie dagewesene Weise bedroht.



In \"No Time to Die\" wird Oscarpreisträger Rami Malek (\"Bohemian Rhapsody\") den neuen Gegenspieler von 007 darstellen; zusätzlich wird Christoph Waltz in seiner Rolle als Superschurke Ernst Stavro Blofeld zurückkehren. Fest steht außerdem, dass es ein Wiedersehen mit Naomie Harris als Eve Moneypenny, Ben Whishaw als Q, Léa Seydoux als Dr. Madeleine Swann und Ralph Fiennes als MI6-Chef M gibt. Die Kubanerin Ana de Armas (\"Blade Runner 2049\") wird in einer gänzlich neuen Rolle zu sehen sein.

Weitere Hollywood News

© Stuart C. Wilson/Getty Images
25.02.2020

"Das ist ein großer Sieg!": Hollywood reagiert auf Weinstein-Verurteilung

Harvey Weinstein ist schuldig gesprochen - und Hollywood nimmt es dankbar zur Kenntnis. In Statements über ihre Social-Media-Accounts würdigten Stars wie Rosanna Arquette, Ashley Judd und Rosie Perez die betroffenen Frauen für ihren Mut, die Wahrheit ans
Harvey Weinstein wegen Vergewaltigung schuldig gesprochen© Getty Images/Alexander Koerner
25.02.2020

Harvey Weinstein wegen Vergewaltigung schuldig gesprochen

Der Filmproduzent Harvey Weinstein wurde in New York von einer Jury der Vergewaltigung und der schweren sexuellen Nötigung schuldig gesprochen. Ihm droht eine lange Haftstrafe.
Trauer um Filmlegende Sonja Ziemann© Keystone/Hulton Archive/Getty Images
19.02.2020

Trauer um Filmlegende Sonja Ziemann

Sonja Ziemann half den Deutschen, die Schrecken des Krieges zu vergessen. Nun ist die Schauspielerin im Alter von 94 Jahren verstorben.
Harrison Ford hat keine Lust mehr auf Han Solo© 2015 Lucasfilm Ltd
19.02.2020

Harrison Ford hat keine Lust mehr auf Han Solo

"Han Solo hat sein Potenzial ausgeschöpft": Harrison Ford will nach seinem kurzen Auftritt in "Der Aufstieg Skywalkers" wohl nicht mehr in die Rolle des "Star Wars"-Helden schlüpfen.
Indisches Remake: © WDR
18.02.2020

Indisches Remake: "Lola rennt" nach Bollywood

"Lola rennt" erhält ein Remake - und zwar in Bollywood! Der Kultfilm, der dem deutschen Regisseur Tom Tykwer wie auch seiner Hauptdarstellerin Franka Potente den Weg zu internationalem Ruhm ebnete, wird in Indien neu aufgelegt.
Erstes Video verrät: So sieht Robert Pattinson als Batman aus© Antony Jones/Getty Images
14.02.2020

Erstes Video verrät: So sieht Robert Pattinson als Batman aus

Noch müssen sich "Batman"-Fans gedulden, bis das neue Abenteuer des Retters von Gotham ins Kino kommt. Ein kurzer Videoschnipsel, den Regisseur Matt Reeves nun zeigte, erhöht aber die Vorfreude beträchtlich.