Hollywood News

Diese Kult-Stars sind auch im dritten ©Gareth Cattermole/Getty Images for BFI
11.06.2019

Diese Kult-Stars sind auch im dritten "Ghostbusters"-Film mit dabei

Sigourney Weaver geht wieder auf Geisterjagd: Wie die 69-Jährige nun bestätigte, ist sie im dritten Teil der "Ghostbusters"-Reihe mit von der Partie. Außerdem machte sie Hoffnung, dass auch ihre beiden Kollegen Bill Murray und Dan Aykroyd in dem neuen Fil
Noch ein Jahr müssen sich die Fans der \"Ghostbusters\"-Filmreihe gedulden, dann soll der dritte Teil des Science-Fiction-Krachers in den Kinos starten. Bevor die Fortsetzung voraussichtlich im Sommer 2020 zu sehen sein wird, gab es nun neue Informationen zur Besetzung. In einem Interview mit \"Parade\" verriet Sigourney Weaver, dass sie in ihrer Rolle als Dana Barrett wieder mit dabei ist. Außerdem sagte sie: \"\"Es wird absolut verrückt, wieder mit den Jungs arbeiten zu dürfen.\" Dabei handelt es sich allem Anschein nach um Bill Murray und Dan Aykroyd, auch wenn Weaver die Namen nicht direkt bestätigte.

Über die Handlung des neuen Films ist derweil noch kaum etwas bekannt. Gegenüber der \"Entertainment Weekly\" verriet Regisseur Jason Reitman im Januar lediglich: \"Was in den Achtzigern passiert ist, ist in den Achtzigern passiert, und der neue Film spielt in der Gegenwart.\" Dennoch werde es eine inhaltliche Fortführung der Originalfilme geben. Keine Bezüge wird es zum Reboot aus dem Jahr 2016 geben, als vier Geisterjägerinnen um Melissa McCarthy auf die Suche nach den unheimlichen Kreaturen gingen. Zum Thema Besetzung sagte der Filmemacher damals nur so viel: \"Wir haben viele wundervolle Überraschungen und neue Charaktere, die wir dem Publikum vorstellen möchten.\" Als Neuzugänge wurden bisher \"Stranger Things\"-Star Finn Wolfhard, Mckenna Grace (\"Captain Marvel\") und Carrie Coon (\"Avengers: Infinity War\") bestätigt. Nicht mehr dabei sein wird Harold Ramis. Der Drehbuchautor und Darsteller des Dr. Spengler starb im Februar 2014. Rick Moranis, der Louis Tully spielte, hat sich weitgehend aus dem Filmgeschäft zurückgezogen. Seine Teilnahme an einer Fortsetzung hatte er stets ausgeschlossen. Regisseur Jason Reitman stand schon als Sechsjähriger mit am Set des Originalfilms. Sein Vater Ivan inszenierte sowohl \"Ghostbusters\" (1984) als auch die Fortsetzung \"Ghostbusters 2\" (1989).

Weitere Hollywood News

Abgehoben: So spektakulär wird ©Paramount
19.07.2019

Abgehoben: So spektakulär wird "Top Gun Maverick" - der erste Trailer!

Halb Actionfilm, halb Militärwerbung: "Top Gun" machte Tom Cruise 1986 weltberühmt. 34 Jahre später soll die Fortsetzung wieder zum Höhenflug in den Kinos ansetzen. Ein erster Trailer verspricht spektakuläre Bilder - und viele Motive aus dem Original.
©KAZÉ Deutschland
19.07.2019

"Dragonball Super: Broly": Der Anime-Hit kehrt ins Kino zurück

Die Veröffentlichung der japanischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln war Ende Januar bereits ein voller Erfolg - nun kehrt "Dragonball Super: Broly" sogar in komplett deutscher Fassung ins Kino zurück. Eingefleischte Fans dürften sich vor allem
Paul McCartney macht ©Jim Dyson/Getty Images
18.07.2019

Paul McCartney macht "Ist das Leben nicht schön?" zum Musical

Dass er Musik-Hits schreiben kann, ist hinlänglich bekannt. Doch ist der Ex-Beatle Paul McCartney auch in der Lage, einen Hollywoodfilm in ein Musical zu verwandeln? Er soll einen mehr als 70 Jahre alten Kultfilm für die Bühne adaptieren.
©Disney / Pascal Le Segretain / Getty Images
18.07.2019

"Arielle": Javier Bardem soll König Triton spielen

Wer spielt die Rolle von Arielles Vater in der geplanten Realverfilmung des Disney-Klassikers? Angeblich ist Oscar-Preisträger Javier Bardem im Gespräch.