Hollywood News

Trauer um italienischen Schauspielstar Valentina Cortese©Vittorio Zunino Celotto / Getty Images
10.07.2019

Trauer um italienischen Schauspielstar Valentina Cortese

Die italienische Schauspielerin Valentina Cortese ist im Alter von 96 Jahren gestorben.
Sie stand fünf Jahrzehnte vor der Kamera, spielte in Dutzenden Filmen und schaffte etwas, was kaum einer anderen gelang - sie holte sich 1973 eine Nominierung als beste Nebendarstellerin in einem fremdsprachigen Film. Nun ist die italienische Schauspielerin Valentina Cortese im Alter von 96 Jahren gestorben. Das berichtet unter anderem das US-Branchenmagazin \"Variety\".

Valentina Cortese kam 1923 in Mailand zur Welt und stand schon in jungen Jahren erstmals vor der Kamera: 1942 spielte sie im italienischen Western \"Karawane\" eine Hauptrolle. Ihr Auftritt in Roberto Rossellinis neorealistischem Meisterwerk \"Rom, offene Stadt\" (1945) führte sie bald nach Hollywood, wo sie unter anderem in Joseph L. Mankiewicz\' \"Die barfüßige Gräfin\" (1954) an der Seite von Humphrey Bogart und Ava Gardner vor der Kamera stand. Ein Jahr später, zurück in Italien, war sie in \"Die Freundinnen\" von Michelangelo Antonioni zu sehen. Es folgten meist kleinere Rollen, in denen Cortese oft eindimensionale Frauentypen spielte. In den 60-ern nahm Cortese nur wenige Rollen an, etwa in Federico Fellinis \"Julia und die Geister\" (1965), und stand häufiger auf der Bühne - unter anderem unter der Regie von Luchino Visconti.

Ihre vielleicht bekannteste Rolle spielte Valentina Cortese 1973 in \"Die amerikanische Nacht\" von François Truffaut. Für ihren Auftritt als Schauspielerin Séverine wurde sie mit einer Oscarnominierung bedacht.

Als Cortese 1951 in den USA den Noir-Film \"The House on Telegraph Hill\" drehte, lernte sie den Schauspieler Richard Basehart (1914-1984) kennen, den sie im selben Jahre heiratete. Aus der Ehe, die neun Jahre später geschieden wurde, ging ein Sohn hervor.

Weitere Hollywood News

Bestätigt: Großes Wiedersehen im neuen ©Columbia Pictures
11.11.2019

Bestätigt: Großes Wiedersehen im neuen "Ghostbusters"-Film

Die Katze ist aus dem Sack: Wie Dan Aykroyd in einem Interview herausrutschte, kommt es im neuen "Ghostbusters"-Film zur großen Wiedervereinigung der Stars aus den Kultfilmen der 1980er-Jahre. Nicht nur Bill Murray kehrt auf die Leinwand zurück.
Auferstanden dank Technik: James Dean übernimmt Rolle in neuem Film ©Hulton Archive/Getty Images
07.11.2019

Auferstanden dank Technik: James Dean übernimmt Rolle in neuem Film

Spektakuläre Wiederbelebung einer Legende: James Dean soll die Hauptrolle in einem Vietnam-Film übernehmen. Dank Computertechnik will man den 1955 verstorbenen Schauspieler wieder auf die Leinwand holen. Daran wird auch Kritik laut.
Bombenfund am Filmset: Angelina Jolie evakuiert ©2019 Getty Images/Tim P. Whitby
06.11.2019

Bombenfund am Filmset: Angelina Jolie evakuiert

Nach einem Bombenfund bei Dreharbeiten zur Comic-Verfilmung "The Eternals" mussten Angelina Jolie, Richard Madden und weitere Top-Stars das Set umgehend verlassen. "Es war furchterregend", schildert ein Insider die Ereignisse.
Wird Colin Farrell zum Pinguin?©2019 Getty Images/Gareth Cattermole
06.11.2019

Wird Colin Farrell zum Pinguin?

Batman hat viele Feinde. Auf den Joker wird er 2021 in "The Batman" wohl nicht treffen. Dafür bekommt es der schwarze Held von Gotham City mit anderen Bösewichten zu tun.
Erleichterung bei Harry-Potter-Fans©2018 Warner Bros. Entertainment Inc.
05.11.2019

Erleichterung bei Harry-Potter-Fans

Die Fans des Harry-Potter-Universums atmen auf: Warner Bros. bestätigte endlich, dass der dritte Teil der Filmreihe "Phantastische Tierwesen" ab Frühjahr 2020 gedreht wird. Das Projekt stand nach dem enttäuschenden Einspielergebnis des zweiten Teils "Grin
Neuer ©Kinowelt / Studiocanal
04.11.2019

Neuer "Sissi"-Film kommt

Das Leben von Kaiserin Elisabeth wird neu verfilmt. "Sisi - Kaiserin Elisabeth" dürfte mit den berühmten Romy-Schneider-Filmen allerdings wenig gemeinsam haben.