Hollywood News

29.11.2019

Das ist der beste Film des Jahres 2019

Für die Jury des Magazins "Sights & Sound" ist "The Souvenir" der beste Film des Jahres.
Jedes Jahr bestimmt eine Jury aus rund 100 Filmschaffenden für das renommierte Magazin \"Sights & Sound\" des British Film Institute die 50 besten Filme des zu Ende gehenden Jahres. In diesem Jahr landet der britische Film \"The Souvenir\" von Regisseurin Joanna Hogg auf Platz eins. Der Film mit Tom Burke, Tilda Swinton und Swintons Tochter Honor Swinton Byrne in den Hauptrollen erzählt die Coming-of-Age-Geschichte einer jungen Filmemacherin. \"The Souvenir\" sei \"ein großartiger Film über das Filmemachen und über das Streben nach einem Leben als Künstler - und den damit verbundenen Kampf, seine eigene Stimme zu finden - sowie eine bewegende Geschichte über dem Untergang geweihte Liebe, die in der Tradition romantischer Dramen von Max Ophüls steht\", so die Begründung der Jury.

\"Es ist eine große Ehre und Freude für den Film, von Kritikern, Programmern und Filmhochschullehrenden, die an der Umfrage in diesem Jahr teilgenommen haben, gewürdigt zu werden\", so Regisseurin Hogg. \"Der Erfolg von \'The Souvenir\' ist zu einem nicht kleinen Teil Ergebnis der leidenschaftlichen Unterstützung vieler Größen in der Filmbranche, und dafür sind meine Mitstreiter und ich extrem dankbar.\" Wann \"The Souvenir\" in Deutschland in den Kinos startet, ist noch nicht bekannt.

Auf den Plätzen zwei und drei der \"Sights & Sound\"-Liste finden sich \"Parasite\" des Südkoreaners Bong Joon-ho sowie \"The Irishman\" von Martin Scorsese. Der Überraschungserfolg \"Joker\" landet auf Platz 39.

Weitere Hollywood News

Dreht Taika Waititi einen neuen ©Getty Images/Gareth Cattermole
17.01.2020

Dreht Taika Waititi einen neuen "Star Wars"-Film?

In den deutschen Kinos ist er ab kommender Woche als Adolf Hitler zu sehen, nun soll Taika Waititi angeblich einen neuen "Star Wars"-Film drehen. Was bedeutet das für die Zukunft der Reihe?
Von Menschen, die ihre Heimat verließen©Latteyer
16.01.2020

Von Menschen, die ihre Heimat verließen

Dokumentarfilme für Kinder sind im Kino eher selten. Der Film "Warum ich hier bin" versucht, die Erlebnisse von fünf kleinen und großen Leuten, die in andere Länder emigrierten, den jungen Zuschauern nahezubringen. Lustige Animationen helfen dabei.
Spike Lee ©Carlos Alvarez/Getty Images
14.01.2020

Spike Lee "geschockt": Kult-Regisseur wird Jury-Präsident in Cannes

Der amerikanische Kult-Regisseur Spike Lee wurde zum Präsidenten der Jury der 73. Internationalen Filmfestspiele von Cannes berufen. Als Höhepunkt wird er zum Abschluss des Filmfests am 23. Mai 2020 den begehrten Filmpreis "Goldene Palme" an die Sieger üb