Hollywood News

© ParamountPictures
29.05.2020

"Sonic the Hedgehog" bekommt Fortsetzung

"Sonic the Hedgehog" spielte Anfang des Jahres mehr als 300 Millionen US-Dollar ein. Nun kommt ein zweiter Teil.
Schließlich gab's doch noch ein Happy End: Nachdem der ersten Trailer zur Computerspielverfilmung "Sonic the Hedgehog" bei den Fans durchgefallen war und der animierte Titelheld für angeblich fünf Millionen Dollar neu gestaltet wurde, entwickelte sich der Film zum Kassenschlager: Mehr als 300 Millionen Dollar spielte "Sonic" ein - Grund genug nun für die Produzenten, sich an eine Fortsetzung zu machen. Wie das US-Branchenblatt "Variety" berichtet, bestätigten Paramount Pictures und Sega Sammy, dass an einem zweiten Teil gearbeitet werde.

Jeff Fowler soll erneut Regie führen, Pat Casey und Josh Miller das Drehbuch schreiben. Da sich das Projekt in einer sehr frühen Phase befinde, seien weitere Details noch nicht bekannt. So ist noch offen, ob Jim Carrey auch in der Fortsetzung dabei sein wird. Carrey hatte im ersten Film den Weltraumschurken Dr. Robotnik gespielt, der auf die Erde reist, um den kleinen und flinken Igel Sonic zu jagen, der sich dort vor ihm bei einem Kleinstadtpolizisten (James Marsden) versteckt hat.

Weitere Hollywood News

Beatles-Manager Brian Epstein bekommt Kino-Biopic© C. Maher/Daily Express/Hulton Archive/Getty Images
03.07.2020

Beatles-Manager Brian Epstein bekommt Kino-Biopic

Wer weiß, ob die Beatles ohne Brian Epstein eine solche Erfolgsgeschichte geschrieben hätten? Eine Film-Biografie erinnert nun an den Manager, der nur 32 Jahre alt wurde.
Deutlich mehr Vielfalt: Oscar-Akademie lädt neue Mitglieder ein© Pascal Le Segretain/Getty Images
01.07.2020

Deutlich mehr Vielfalt: Oscar-Akademie lädt neue Mitglieder ein

Die Oscar-Akademie hat zahlreiche Filmschaffende eingeladen, Mitglied in ihren Reihen zu werden - darunter deutlich mehr Frauen und People of Color als früher. Auch ein Darsteller aus Deutschland darf sich über eine Einladung freuen ...
Rassismus-Debatte: Donald Trump verteidigt John Wayne© 2019 Getty Images/Chung Sung-Jun
30.06.2020

Rassismus-Debatte: Donald Trump verteidigt John Wayne

In Kalifornien wollen Demokraten verhindern, dass ein Airport weiter den Namen von Western-Legende John Wayne trägt. Der Grund: Der Schauspieler äußerte sich in der Vergangenheit rassistisch. Nun bezog US-Präsident Donald Trump Stellung.