Hollywood News

©Pascal Le Segretain/Getty Images for Chanel
09.01.2019

"Barbie"-Film: Margot Robbie wird zur Kult-Puppe

Schauspielerin Margot Robbie hat eine neue Rolle ergattert: Sie wird die berühmte Puppe Barbie spielen.
Schauspielerin Margot Robbie wird bald in Barbies Traumhaus einziehen. Schon seit mehreren Monaten wurde gemunkelt, dass die 28-Jährige die Hauptrolle in dem Live-Action-Film, für den sich das Filmstudio Warner Bros. und der Spielzeug-Riese Mattel erstmals zusammentun, übernehmen soll - nun ist es offiziell. Damit sticht Robbie ihre Schauspielkolleginnen Anne Hathaway und Amy Schumer aus, die ebenfalls für die Rolle im Gespräch waren. Der Film über die legendäre Puppe, die schon seit 1959 auf dem Markt ist, ist seit Langem geplant. Nun scheinen die Macher endlich ihre Traumbesetzung gefunden zu haben.

Margot Robbie wird nicht nur in die Hauptrolle schlüpfen, die Oscar-nominierte Schauspielerin (\"I, Tonya\") unterstützt das Projekt mit ihrer Produktionsfirma \"LuckyChap Entertainment\" auch hinter der Kamera. \"Ich fühle mich so geehrt, diese Rolle zu übernehmen und diesen Film zu produzieren, von dem ich glaube, dass er sich enorm positiv auf das Publikum weltweit auswirken wird\", erklärte sie dem US-Portal \"Variety\". Barbie fördere Selbstvertrauen und Kommunikationsfähigkeit, wecke Neugier und helfe Kindern auf ihrer Reise zur Selbstfindung. \"In den fast 60 Jahren der Marke hat Barbie es geschafft, dass sich Kinder in aufstrebenden Rollen von einer Prinzessin bis hin zur Präsidentin sehen können\", so Robbie weiter.

Wie der Film inhaltlich aussehen soll, ist bisher noch nicht bekannt. Laut \"Variety\" soll die Story aber weit mehr umfassen als ein blondes Mädchen mit einem rosafarbenen Auto und einem pinken Haus, das versucht, sich einen gebräunten Mann zu angeln. Spannend bleibt derweil die Frage, wer die Rolle des \"Ken\" übernehmen wird. Der Film soll 2020 in die Kinos kommen.

Weitere Hollywood News

Nach Missbrauchsvorwürfen: Bryan Singer muss Regie abgeben©Yuriko Nakao/Getty Images
15.03.2019

Nach Missbrauchsvorwürfen: Bryan Singer muss Regie abgeben

Nach den Missbrauchsvorwürfen gegen ihn scheint es für "Bohemian Rhapsody"-Regisseur Bryan Singer nun doch Konsequenzen zu geben: Das Remake des Klassikers "Red Sonja" wird wohl ohne ihn gedreht.
Traurige Gewissheit: Luke Skywalker ist Geschichte©Fox / Lucasfilm Ltd. & TM / Disney All rights reserved
13.03.2019

Traurige Gewissheit: Luke Skywalker ist Geschichte

Es soll der krönende Abschluss werden: Oscar Issac hat bestätigt, dass die bislang unbetitelte neunte "Star Wars"-Episode das Ende der Geschichte der Skywalker-Familie markieren wird.