Hollywood News

29.11.2019

Das ist der beste Film des Jahres 2019

Für die Jury des Magazins "Sights & Sound" ist "The Souvenir" der beste Film des Jahres.
Jedes Jahr bestimmt eine Jury aus rund 100 Filmschaffenden für das renommierte Magazin \"Sights & Sound\" des British Film Institute die 50 besten Filme des zu Ende gehenden Jahres. In diesem Jahr landet der britische Film \"The Souvenir\" von Regisseurin Joanna Hogg auf Platz eins. Der Film mit Tom Burke, Tilda Swinton und Swintons Tochter Honor Swinton Byrne in den Hauptrollen erzählt die Coming-of-Age-Geschichte einer jungen Filmemacherin. \"The Souvenir\" sei \"ein großartiger Film über das Filmemachen und über das Streben nach einem Leben als Künstler - und den damit verbundenen Kampf, seine eigene Stimme zu finden - sowie eine bewegende Geschichte über dem Untergang geweihte Liebe, die in der Tradition romantischer Dramen von Max Ophüls steht\", so die Begründung der Jury.



\"Es ist eine große Ehre und Freude für den Film, von Kritikern, Programmern und Filmhochschullehrenden, die an der Umfrage in diesem Jahr teilgenommen haben, gewürdigt zu werden\", so Regisseurin Hogg. \"Der Erfolg von \'The Souvenir\' ist zu einem nicht kleinen Teil Ergebnis der leidenschaftlichen Unterstützung vieler Größen in der Filmbranche, und dafür sind meine Mitstreiter und ich extrem dankbar.\" Wann \"The Souvenir\" in Deutschland in den Kinos startet, ist noch nicht bekannt.



Auf den Plätzen zwei und drei der \"Sights & Sound\"-Liste finden sich \"Parasite\" des Südkoreaners Bong Joon-ho sowie \"The Irishman\" von Martin Scorsese. Der Überraschungserfolg \"Joker\" landet auf Platz 39.

Weitere Hollywood News

Beatles-Manager Brian Epstein bekommt Kino-Biopic© C. Maher/Daily Express/Hulton Archive/Getty Images
03.07.2020

Beatles-Manager Brian Epstein bekommt Kino-Biopic

Wer weiß, ob die Beatles ohne Brian Epstein eine solche Erfolgsgeschichte geschrieben hätten? Eine Film-Biografie erinnert nun an den Manager, der nur 32 Jahre alt wurde.
Deutlich mehr Vielfalt: Oscar-Akademie lädt neue Mitglieder ein© Pascal Le Segretain/Getty Images
01.07.2020

Deutlich mehr Vielfalt: Oscar-Akademie lädt neue Mitglieder ein

Die Oscar-Akademie hat zahlreiche Filmschaffende eingeladen, Mitglied in ihren Reihen zu werden - darunter deutlich mehr Frauen und People of Color als früher. Auch ein Darsteller aus Deutschland darf sich über eine Einladung freuen ...
Rassismus-Debatte: Donald Trump verteidigt John Wayne© 2019 Getty Images/Chung Sung-Jun
30.06.2020

Rassismus-Debatte: Donald Trump verteidigt John Wayne

In Kalifornien wollen Demokraten verhindern, dass ein Airport weiter den Namen von Western-Legende John Wayne trägt. Der Grund: Der Schauspieler äußerte sich in der Vergangenheit rassistisch. Nun bezog US-Präsident Donald Trump Stellung.