Hollywood News

Trauer um Hollywood-Star Carol Lynley© ©Larry Ellis/Daily Express/Hulton Archive/Getty Images
06.09.2019

Trauer um Hollywood-Star Carol Lynley

Die Schauspielerin Carol Lynley, die in den 60-ern und 70-ern in vielen Hollywood-Klassikern zu sehen war, ist tot.
Die US-amerikanische Schauspielerin Carol Lynley ist im Alter von 77 Jahren verstorben. Das berichtet unter anderem das US-Magazin \"Variety\". Lynley, geboren 1942 in New York City, wurde vor allem in den 60er- und 70er-Jahren mit Rollen in US-Kassenschlagern bekannt.



Schon als Jugendliche stand Lynley als Model vor der Kamera, zum Film kam sie im Alter von 16 Jahren, als sie eine Rolle im Disney-Film \"Das Herz eines Indianers\" übernahm. Ihren Durchbruch als Schauspielerin feierte sie mit dem Broadway-Stück \"Die Unverstandenen\" und dessen Kinoadaption. Lynley spielte darin eine junge Frau, die eine illegale Abtreibung vornehmen will - trotz großer Kontroversen wurde sie für ihre Darstellung für einen Golden Globe nominiert.



Im Jahr 1961 stand Carol Lynley für Robert Aldrichs Western \"El Perdido\" an der Seite von Rock Hudson und Kirk Douglas vor der Kamera. Es folgten Filme wie \"Der Kardinal\" und \"Bunny Lake ist verschwunden\", beide von Otto Preminger. Große Bekanntheit erlangte sie auch mit dem Katastrophenfilm \"Die Höllenfahrt der Poseidon\" (1972), in dem sie die Sängerin an Bord des titelgebenden Passagierdampfers spielte.



Carol Lynley war in den 60er-Jahren vier Jahre lang mit dem Publizisten Michael Selsman verheiratet. Das Paar hatte ein Kind.

Weitere Hollywood News

Coronavirus: Tom Hanks und Ehefrau Rita Wilson sind infiziert© 2018 Getty Images/Tristan Fewings
14.03.2020

Coronavirus: Tom Hanks und Ehefrau Rita Wilson sind infiziert

Tom Hanks und seine Ehefrau Rita Wilson haben sich nach eigenen Angaben mit dem Coronavirus infiziert. Das Paar befindet sich wegen Dreharbeiten in Australien. Die verantwortliche Filmfirma ist alarmiert.
Harvey Weinstein muss für 23 Jahre ins Gefängnis© Getty Images/Alexander Koerner
14.03.2020

Harvey Weinstein muss für 23 Jahre ins Gefängnis

Der ehemalige Filmproduzent Harvey Weinstein wurde in New York zu 23 Jahren Gefängnis verurteilt. Zuvor war der 67-Jährige von einer Jury der Vergewaltigung und der schweren sexuellen Nötigung schuldig gesprochen worden.
Deutscher Filmpreis: Das sind die Favoriten© Port au Prince
14.03.2020

Deutscher Filmpreis: Das sind die Favoriten

"Berlin Alexanderplatz" und "Systemsprenger" können auf die Lola als bester deutscher Film hoffen. Auch die Hauptdarsteller der beiden Dramen sind nominiert.
Trauer um Schauspiel-Legende Max von Sydow© 2006 Getty Images/Ander Gillenea
14.03.2020

Trauer um Schauspiel-Legende Max von Sydow

Schweden trauert um einen seiner größten Schauspielhelden: Max von Sydow, der unter Ingmar Bergman berühmt wurde und zuletzt bei "Star Wars" und "Game of Thrones" mitwirkte, starb im Alter von 90 Jahren.