Arnold Schwarzenegger

  • Geschlecht:
    männlich
  • Geburtsdatum:
    30.07.1947
  • Geburtsland:
    Österreich

Biographie

Arnold Schwarzenegger, geb. 1947 in der Steiermark, wurde dank seiner enormen Physis zum erfolgreichsten Action-Darsteller der 80er und 90er Jahre und zu einem der Superstars des US-Kinos. "Arnie", der sich einen Panzer aus dem Golfkrieg für sein Heim kaufte, fing als Bodybuilder an, wurde fünfmaliger Mister Universum und siebenfacher Mister Olympia, bevor er nach kleinen komischen Versuchen (z.B. als Westernheld in "Kaktus-Jack") mit der Rolle des Schwerthelden in "Conan der Barbar" 1981 (Fortsetzung 1984, Remake 2011) seinen Durchbruch hatte. Danach revolutionierte er mit Regisseur James Cameron das Action- und SF-Genre mit den beiden ersten "Terminator"-Filmen, in denen er als Cyborg eine computergesteuerte Killermaschine ist, die zunehmend Eigenleben entwickelt und vor allem im zweiten Teil sympathische Züge gewinnt. 2002 schlüpfte er ein drittes Mal in seine Paraderolle in "Terminator 3: Rise of the Machines". Ebenso eindringlich geriet sein Bauarbeiter in der virtuellen Welt der Traumreisen auf den Mars in "Total Recall", wo Sharon Stone seine Partnerin war. Unterschätzt blieb sein "Running Man", eine Variante des TV-"Millionenspiels", in dem er vor Kopfgeldjägern in einer live übertragenen Hetzjagd um sein Leben rennt. Seine komische Seiten, die vor allem durch Selbstironie zum Tragen kommen, entwickelte "Arnie" mit Regisseur Ivan Reitman als riesiger Zwillingsbruder von Zwerg Danny De Vito in "Twins", als titelgebender "Kindergarten Cop" und als schwangerer Mediziner, der in Emma Thompson verliebt ist, in "Junior". In "Last Action Hero" lieferte Arnie eine unerwartet hintergründige Parodie auf sein Lieblingsgenre - und sich selbst! Inwieweit sein Aufritt als Mr. Freeze im knallbunten Comic-Spektakel "Batman & Robin" ernst gemeint oder ebenfalls Parodie war, ist Ansichtssache... Als Feuerwehrmann in "Collateral Damage" nimmt er es mit einem kolumbianischen Drogenchef auf. Schwarzenegger, der am Ende des Milleniums auf den Teufel selbst traf ("End of Days"), begründete mit Bruce Willis und Sylvester Stallone die Restaurant-Kette "Planet Hollywood" und ist Autor mehrerer Bücher über Fitness und Bodybuilding. Für seine Aktivitäten in diesem Bereich wurde er mehrfach ausgezeichnet. Trotz seiner Ehe mit der zum Kennedy-Clan gehörenden TV-Journalistin Maria Shriver engagierte sich Schwarzenegger früh für die Republikaner und wurde schließlich im Jahr 2003 Gouverneur von Kalifornien. Gegen Ende seiner zweiten Amtszeit ging wegen eines unehelichen Sohnes Schwarzeneggers Ehe in die Brüche. Danach feilte er am Kinocomeback, einen ersten Vorgeschmack gab ein Kurzauftritt in Sylvester Stallones Actionveteranen-Ensemble-Krachers "The Expendables", bei dessen Fortsetzung Arnie als einstiger Rivale Stallones ebenfalls wieder an Bord war. Die erste Hauptrolle nach seiner "Gouvernator"-Zeit spielte Schwarzenegger in "Last Stand" als Kleinstadt-Sheriff, der es plötzlich mit dem gefährlichsten Drogenbaron der Welt auf der Flucht nach Mexiko zu tun bekommt. Danach zeigt er sich als Häftling im Hochsicherheitsgefängnis erneut an der Seite von Sly Stallone: Im Thriller "Escape Plan" hilft er dem Security-Experten Stallone, der undercover im Knast festsitzt, beim Ausbruch. In David Ayers hartem Action-Thriller "Sabotage" führte er eine Spezialeinheit an, die selbst von innen sabotiert wird. Nun kehrt Schwarzenegger in seine Paraderolle zurück: In "Terminator: Genisys", der inhaltlich an Teil 2, "Tag der Abrechnung" anschließt, kämpft er unter anderem gegen sein jüngeres digitales Ich, während er als äußerlich an der Haut gealtertes Modell erneut die Vergangenheit der Sarah Connor umschreibt...

Aktuell im Kino:

Terminator: Dark Fate
()
Produktionsjahr:
2019

Filmographie

Starnews