Tom Hollander

  • Geschlecht:
    männlich
  • Geburtsland:
    Großbritannien

Biographie

Britischer Film-, Fernseh- und Theaterschauspieler. Kaum ein Darsteller hat in kürzester Zeit derart viele historische Rollen verkörpert wie Tom Hollander, der in Biopics, Literaturverfilmungen, Agententhrillern, Kostüm- und Abenteuerfilmen im Kino und in Fernsehserien echte und fiktive historische Persönlichkeiten mit unterschiedlichem Hintergrund spielte. Von 2001 bis 2007 war Hollander in rund einem Dutzend entsprechender Produktionen zu sehen, die bekanntesten sind die Piratenfilme "Fluch der Karibik 2 und 3" (2006/07), wo er als kleinwüchsiger Lord Cutler Bennett intrigiert. Für seine Rolle als Pfarrer Mr. Collins in der Jane-Austen-Verfilmung "Stolz und Vorurteil" (2005) wurde er mit dem Peter Sellers Award und dem Preis der Londoner Filmkritiker ausgezeichnet.

Tom Hollander war Dechiffrier-Spezialist im Weltkrieg-II-Thriller "Enigma" (2001), britischer Oberstleutnant in Robert Altmans Gesellschaftssatire "Gosford Park", der britische Spion Guy Burgess in "The Cambridge Spies" (TV 2003), King George V in "The Lost Prince" (TV), Sir Peter Lively im während der Elisabethanischen Epoche spielenden Bühnendrama "Stage Beauty" (2004), der faschistische Diktator Maximilian II. von Everycountry in der politischen Satire "Land of the Blind" (2006) und der Höfling Sir Amyas Paulet in Shekhar Kapurs "The Golden Age" (2007).

Tom Hollander wurde 1967 in Oxford als Sohn eines Biologielehrers und einer Vorschullehrerin geboren und studierte Englisch an der Universität Cambridge. Dort kam er durch seinen Kommilitonen und Freund Sam Mendes mit dem Theater in Berührung und spielte unter Mendes' Regie in Stücken auf der Unibühne. Nach dem Abschluss des Studiums konnte Hollander kein Engagement finden und wurde von Mendes im eigenen Theater für "Cyrano de Bergerac" engagiert, Hollanders Macheath in "Die Dreigroschenoper" brachte ihm 1994 erste Kritikerlorbeeren ein. Er spielte seit 1993 in TV-Produktionen, debütierte 1996 im Politthriller "Mütter und Söhne" (mit Helen Mirren) und war 1998 als Daniel einer der drei Liebhaber von Monica Potter in der Komödie "Martha trifft Frank, Daniel und Laurence".

Zeitgenössische Rollen übernahm Hollander im romantischen Liebesdrama "Besessen" (2002), als Fotograf im Thriller "Paparazzi!" (2004), als Russell Crowes Freund und Anwalt in Ridley Scotts Provence-Komödie "Ein gutes Jahr" (2006) und als trotteliger Engländer in den USA in der Satire "The Darwin Awards" (2006). In Mikael Solomons Miniserie "The Company" (2006), die 40 Jahre CIA-Geschichte vom Kalten Krieg bis zum Ende der Sowjetunion schildert, ist er der Cambridge-Spion Adrian Philby.

Tom Hollander lebt mit seiner Frau Catherine Saker im Londoner Stadtteil Notting Hill.

Aktuell im Kino:


Filmographie

Starnews