Woody Harrelson

  • Geschlecht:
    männlich
  • Geburtsland:
    USA

Biographie

"Natural Born Actor": Als Schauspieler, der Action genau wie Komödien und Dramen gleichermaßen im Griff hat, ist Woody Harrelson aktiv in Film, TV und Theater - und dank Oliver Stone ein Kino-Denkmal!

Harrelson absolvierte das Hanover College in Indiana, das er mit einem Abschluss in Englisch und Theaterwissenschaft verließ. Er startete seine Schauspielkarriere in Bühnenauftritten Off-Broadway, von wo er bereits nach wenigen Monaten für die Rolle des Barkeepers Woody in der populären TV-Serie "Cheers" engagiert wurde. Acht Jahre lang blieb er dem "Cheers"-Tresen treu, wobei ihm der enge Zeitplan der Serie kaum Gelegenheit ließ, sich auch auf der großen Leinwand zu etablieren.

Harrelson gab sein Filmdebüt 1986 in "American Wildcats" neben Goldie Hawn, konnte sich jedoch erst mit "Weiße Jungs bringen's nicht" (1991) und "Ein unmoralisches Angebot" (1993) - als Ehemann von Demi Moore - in die höheren Ränge des Hollywood-Kinos spielen. Seit sensationellen Auftritten in "Natural Born Killers" und "Larry Flynt - Die nackte Wahrheit" hat er sich endgültig als ernstzunehmender Schauspieler erwiesen, dem es unkonventionelle, provokative Charaktere wie Gauner, Serienmörder, Street-Baseballspieler oder "Hustler"-Verleger Larry Flynt besonders angetan zu haben scheinen.

1999 trat er erneut für "Weiße Jungs..."-Regisseur Ron Shelton für eine Sportkomödie vor die Kamera: In "Knocked Out" spielte Harrelson den Boxer Vince, der ebenso wie sein bester Kumpel Cesar (Antonio Banderas) die in ihn gesteckten Erwartungen nicht erfüllen konnte. Beide erhalten eine letzte Chance mit einem Kampf, bei dem sie erstmals gegeneinander antreten müssen.

Nach einer Nebenrolle in dem Sandler/Nicholson-Hit "Die Wutprobe" präsentierte sich Harrelson in der Gaunerkomödie "Abgezockt!" als sympathischer Einfaltspinsel und Bankangestellter, der seine eigene Bank erleichtern möchte. Ähnlich tolpatschig erwies er sich als FBI-Agent, der in "After the Sunset" Jagd auf die Juwelendiebe Pierce Brosnan und Salma Hayek macht.

Harrelson stand Robin Williams in der schwarzen Komödie "The Big White - Immer Ärger mit Raymond" ebenso tatkräftig zur Seite wie er seinen Teil als Cowboy zu Robert Altmans Ensemblefilm "Last Radio Show" beitrug.

Nach markanten kleineren Rollen in "Sieben Leben" und "2012"mischt Woody Harrelson in "Zombieland" Untote auf. Die Horror-Komödie war DER US-Überraschungshit des Jahres und zeigt Woody als "Natural Born Zombie-Killer".

Für "Cheers" wurde Harrelson mit dem Emmy und dem American Comedy Award ausgezeichnet, für "Larry Flynt - Die nackte Wahrheit" erhielt er Golden-Globe- und Oscar-Nominierungen. Harrelson tritt aktiv für die Legalisierung des Hanf-Anbaus ein.

Aktuell im Kino:


Filmographie

Starnews

©Vittorio Zunino Celotto/Getty Images for Paramount Pictures
Jennifer Lawrence wird zur Doppelmörderin
Schauspielerin Jennifer Lawrence hat eine neue Hauptrolle an Land gezogen: In "Burial Rites" wird sie zur Mörderin.
©Pascal Le Segretain/Getty Images/Fox
Wird Hugh Jackman noch einmal zu Wolverine?
Als Wolverine ist Hugh Jackman eigentlich schon in Rente. In Interview verriet der Australier nun, ob es vielleicht doch noch die Möglichkeit einer Rückkehr geben wird.