Hollywood News

Trauer um Schauspieler Albert Finney©Fox Photos/Hulton Archive/Getty Images
08.02.2019

Trauer um Schauspieler Albert Finney

Schauspieler Albert Finney ist tot. Er starb im Alter von 82 Jahren im Kreise seiner Familie.
Der britische Schauspieler Albert Finney ist tot. Der Charakterdarsteller starb im Alter von 82 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit. Das gab seine Familie in einer Mitteilung bekannt, auf die sich unter anderem der britische \"Telegraph\" beruft.

Finney war einer der ganz großen Schauspielstars in den 1960er-Jahren. Nach Anfängen am Theater, vor allem in Stücken von William Shakespeare, spielte er 1964 die Hauptrolle in \"Tom Jones - Zwischen Bett und Galgen\" und verdiente sich damit seine erste Oscarnominierung. Es folgten vier weitere Nominierungen für einen Academy Award, zuletzt 2001 als bester Nebendarsteller für seine Rolle in \"Erin Brockovich\".

Albert Finney spielte an der Seite von Audrey Hepburn in \"Zwei auf gleichem Weg\" (1966), mimte den Privatdetektiv Hercule Poirot in \"Mord im Orient Express\" (1974) und wurde zum Geizhals Ebenezer Scrooge im Musicalfilm \"Scrooge\" (1970). Für seine Rolle als Winston Churchill in dem Fernsehfilm \"The Gathering Storm\" wurde Finney 2003 mit einem Golden Globe ausgezeichnet. Zuletzt war er 2012 in dem James-Bond-Film \"Skyfall\" als Wildhüter Kincade zu sehen, bevor er sich aus der Öffentlichkeit zurückzog. 2011 hatte Finney bekanntgegeben, dass er an Nierenkrebs erkrankt sei.

Albert Finney war dreimal verheiratet und hat einen Sohn aus seiner ersten Ehe mit Jane Wenham.

Weitere Hollywood News

Nach Hongkong-Kommentaren: Shitstorm gegen ©Disney
16.08.2019

Nach Hongkong-Kommentaren: Shitstorm gegen "Mulan"-Darstellerin

"Mulan"-Darstellerin Liu Yifei hat via Social Media gegen die Protestanten in Hongkong gewettert und sich auf die Seite der Polizei gestellt. In den sozialen Medien sorgt das für Boykottaufrufe gegen Disneys anstehendes "Mulan"-Remake.
Bella Thorne: Regiedebüt mit Erotikfilm©Jenn Five/FLAUNT via Getty Images
14.08.2019

Bella Thorne: Regiedebüt mit Erotikfilm

US-Schauspielerin Bella Thorne gibt ihr Regiedebüt - und das mit einem ganz besonders aufreizenden Film: Die 21-Jährige inszenierte für das Portal Pornhub tatsächlich einen Pornofilm.
So wird der neue Film mit Til Schweiger ©Andreas Rentz/Getty Images for GQ
14.08.2019

So wird der neue Film mit Til Schweiger

Til Schweiger dreht mit "Gott, du kannst ein Arsch sein" einen neuen Film - und bringt seine prominenten Kollegen Heike Makatsch, Jürgen Vogel und Benno Fürmann gleich mit.
Nach Attentaten: Filmstart von brutaler US-Satire abgesagt©Chris Jackson / Getty Images for IWC
12.08.2019

Nach Attentaten: Filmstart von brutaler US-Satire abgesagt

Zwei Attentate mit zahlreichen Toten haben die USA tief erschüttert. Jetzt hat das Filmstudio Universal den geplanten Start des Thrillers "The Hunt" abgesagt. Die Sozial-Satire stand wegen brutaler Szenen auf höchster Regierungsebene in der Kritik.