Hollywood News

Traurige Gewissheit: Luke Skywalker ist Geschichte©Fox / Lucasfilm Ltd. & TM / Disney All rights reserved
13.03.2019

Traurige Gewissheit: Luke Skywalker ist Geschichte

Luke Skywalker (Mark Hamill) ist seit 1977 Fixstern der "Star Wars"-Saga. Seine Geschichte ist wohl mit "Episode IX" auserzählt.
Bislang ist über die heiß erwartete neunte Episode der \"Star Wars\"-Saga noch so gut wie nichts bekannt. Fest stand bis jetzt nur, dass sie den Abschluss der neuen Trilogie markieren wird, die im Jahr 2015 mit \"Das Erwachen der Macht\" begonnen wurde. Nun hat jedoch Oscar Isaac, der in den neuen Filmen den wagemutigen Piloten Poe Dameron verkörpert, einen neuen Fakt enthüllt - und dieser könnte eingefleischten Fans der Space-Fantasy-Reihe die Tränen in die Augen treiben. Wie unter anderem \"Empire\" berichtet, hat der Darsteller aus Guatemala nun in der \"Today Show\" bestätigt, dass \"Episode IX\" das definitive Ende der Skywalker-Saga darstellen wird.

\"Neun Geschichten, und dies ist der Höhepunkt des Ganzen\", so Isaac über den kommenden Film aus dem Hause Lucasfilm, der wie schon \"Episode VII\" unter der Regie von J.J. Abrams entsteht. Weiter fügt er an: \"Ich denke, dass das, was J.J. Abrams und das ganze Lucas-Team geschaffen haben, unglaublich erfüllend sein wird.\" Man werde viel mehr über die Charaktere erfahren, so der Hollywoodstar. Dass die Geschichte der Skywalker-Familie nun ihrem Ende zugeht, heißt aber noch lange nicht, dass \"Star Wars\" bald Geschichte sein wird: mehrere Serien und neue Kinofilme befinden sich bereits in der Entwicklung oder gar in Produktion.

In der Originaltrilogie (1977 bis 1983) standen vor allem Luke Skywalker (Mark Hamill) und seine Schwester Leia Organa (Carrie Fisher) im Mittelpunkt der Erzählung - schließlich wollten sie gemeinsam mit der Rebellenallianz das intergalaktische Terrorregime des Imperiums stoppen und damit auch ihren eigenen Vater: Darth Vader. Die Prequel-Trilogie (1999 bis 2005) fokussierte sich dann ganz auf die Kindheit und Jugend des Bösewichts, der auf den Namen Anakin Skywalker hörte, bevor er sich die ikonische Maske über das Gesicht zog und damit begann, das Universum zu unterjochen. In der aktuellen Trilogie spielen die Skywalkers zwar nur noch eine untergeordnete Rolle, sind aber definitiv wichtig für die Entwicklung der neuen Helden.

Der letzte Teil der Saga ist mittlerweile im Kasten, Kinostart ist am 19. Dezember. Mit ersten inhaltlichen Infos ist wohl frühestens Mitte April im Zuge der diesjährigen \"Star Wars Celebration\" zu rechnen.

Weitere Hollywood News

So irre hätte die ©Paramount Pictures
21.03.2019

So irre hätte die "Forrest Gump"-Fortsetzung werden sollen

Ausgerechnet die Anschläge vom 11. September 2001 verhinderten die Fortsetzung von "Forrest Gump". Vielleicht besser so - denn was Drehbuchautor Eric Roth nun über das geplante Sequel verrät, klingt hanebüchen.
Nach Missbrauchsvorwürfen: Bryan Singer muss Regie abgeben©Yuriko Nakao/Getty Images
15.03.2019

Nach Missbrauchsvorwürfen: Bryan Singer muss Regie abgeben

Nach den Missbrauchsvorwürfen gegen ihn scheint es für "Bohemian Rhapsody"-Regisseur Bryan Singer nun doch Konsequenzen zu geben: Das Remake des Klassikers "Red Sonja" wird wohl ohne ihn gedreht.