Molly's Game - Alles auf eine Karte

Molly Bloom (Jessica Chastain) ist eine junge talentierte Skifahrerin und die große Hoffnung der USA bei den Olympischen Spielen, doch nach einer schweren Verletzung muss sie ihre Karriere notgedrungen aufgeben. Auch ihr Jurastudium schmeißt Molly wenig später hin und landet über Umwege schließlich in der Welt des Underground-Pokers. Schnell erkennt sie, dass sie ein Talent für die Organisation der illegalen Wettbewerbe hat und stellt schließlich ihr eigenes Pokerturnier auf die Beine: der Beginn einer langen Karrie. Zu Mollys Klientel zählen prominente Gesichter aus Hollywood, Sportstars, einflussreiche Geschäftsmänner sowie auch, allerdings ohne Blooms Wissen, die russische Mafia. Dadurch findet das große Geschäft eines Tages ein jähes Ende: mitten in der Nacht wird Molly vom FBI verhaftet. Als ihr einziger Verbündeter entpuppt sich ihr Strafverteidiger Harlie Jaffey (Idris Elba). Er ahnt, dass in Bloom mehr steckt als in den Boulevard-Blätter geschrieben steht...

After an injury ends her Olympic dreams as a skier for team USA and she drops out of law school, the job as an assistant ultimately leads Molly Bloom (Jessica Chastain) to a new career: She becomes the queen of underground poker games for high-profile clients in L.A. and New York. But her success ends abruptly when the FBI gets involved, accusing Molly of being in bed with the Russian mafia. Molly hires lawyer Charlie Jaffey (Idris Elba) to fight for her reputation, her integrity and her freedom.

Packendes Drama nach einer wahren Geschichte um die Veranstalterin einer exklusiven Pokerrunde, die auch die russische Mafia anlockt. Von den Weltpremieren des letztjährigen Toronto International Film Festival war "Molly's Game" das große Ticket. Das Regiedebüt des Oscar-prämierten Drehbuchautoren Aaron Sorkin mit der großartigen Jessica Chastain in der Hauptrolle basiert auf den Memoiren von Molly Bloom und erzählt die Geschichte einer ambitionierten jungen Frau, die in New York einen millionenschweren Pokerring aufzieht, um schließlich wegen angeblicher Verbindungen zur Russenmafia ins Visier des FBI zu geraten. Eine ausgezeichnete Spielwiese für den für seine gedrechselten Dialoge bekannten Autor von "Moneyball" und "Steve Jobs", sich in gewohnter Eloquenz an seinen Lieblingsthemen abzuarbeiten, Sucht nach Macht, obsessives Streben nach Perfektion und die Unfähigkeit dieser Perfektionisten, Niederlagen zu akzeptieren. "Was gibt einem ein gutes Gefühl, wenn man verliert? Gewinnen!", sagt Molly Bloom folgerichtig in ihrem im für Sorkin typischen Stakkatorhythmus vorgetragenen Off-Kommentar: Als Tochter eines dominanten Vaters und Schwester zweier auf ihrem Gebiet jeweils brillanten älteren Brüdern steht sie als Skiläuferin kurz vor der Teilnahme an den Olympischen Spielen, nur um wegen eines dummen Zufalls schwer zu stürzen. Da aber Verlieren keine Option ist, versucht sie sich mit der gleichen Verbissenheit als Organisatorin von Pokerspielen. In Rückblenden breitet Molly ihrem von Idris Elba gespielten Anwalt in zahllosen Umwegen ihre Geschichte aus, während sich die beiden in einem Tempo verbale Schlagabtausche liefern wie in den besten Screwballkomödien von Howard Hawks. Natürlich eine Spezialität von Aaron Sorkin, der hier in 140 zum Bersten gefüllten Minuten alles in die Waagschale wirft. "Molly's Game" ist wie die längst legendären zehn Minuten aus "The Social Network", nur diesmal auf volle Spielfilmlänge gestreckt. Die schiere Menge an Information ist erschöpfend. Nach dem Film fühlt man sich wie ausgewrungen. Und doch ist man glücklich, weil es dem Regiedebütanten in diesem wie eine verrückte Collage angeordneten Film gelingt, auch emotional ein Feuerwerk abzubrennen. ts.

Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Bewertung:

Cast

Kino 1

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
75 (inkl. 2 Sitzplätze für Behinderte) 8,75 x 3,65m Dolby Digital 5.1

Kino 2

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
88 (inkl. 2 Sitzplätze für Behinderte) 8,95 x 3,75m Dolby Digital 5.1

Kino 3

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
75 (inkl. 2 Sitzplätze für Behinderte) 9,04 x 3,78m Dolby Digital 5.1

Kino 4

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
250 (inkl. 4 Sitzplätze für Behinderte) 14,70 x 6,15m Dolby Digital 5.1

Kino 5

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
75 (inkl. 2 Sitzplätze für Behinderte) 8,75 x 3,65m Dolby Digital 5.1

Kino 6

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
247 (inkl. 4 Sitzplätze für Behinderte) 14,70 x 6,15m Dolby Digital 5.1

Kino 7

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
420 (inkl. 8 Sitzplätze für Behinderte) 19,54 x 7,90m Dolby Digital 5.1

Kino 8

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
100 (inkl. 2 Sitzplätze für Behinderte) 9,80 x 4,10m Dolby Digital 5.1

Kino 9

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
100 (inkl. 2 Sitzplätze für Behinderte) 9,80 x 4,10m Dolby Digital 5.1

Kino 10

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
75 (inkl. 2 Sitzplätze für Behinderte) 8,75 x 3,65m Dolby Digital 5.1

Kino 11

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
88 (inkl. 2 Sitzplätze für Behinderte) 8,95 x 3,75m Dolby Digital 5.1