Hollywood News

Auferstanden dank Technik: James Dean übernimmt Rolle in neuem Film ©Hulton Archive/Getty Images
07.11.2019

Auferstanden dank Technik: James Dean übernimmt Rolle in neuem Film

Sein früher Tod im Alter von nur 24 Jahren ließ ihn zur Legende werden. Nun soll James Dean dank Computertechnik wiederauferstehen.
Es klingt verrückt, ist mittlerweile aber technisch problemlos möglich: Hollywoodlegende James Dean, 1955 im Alter von 24 Jahren gestorben, soll die Hauptrolle in einem neuen Film übernehmen. Dank CGI-Technologie könnte der bei einem Autounfall ums Leben gekommene US-Schauspieler demnächst wieder putzmunter auf der Leinwand zu sehen sein. Im Vietnam-Film \"Finding Jack\" soll Deans aus alten Videos und Fotos zusammengesetztes Computerabbild eine Figur mit dem Namen Rogan spielen.

Man habe lange nach einem Darsteller gesucht, und sich schließlich für Dean entschieden, ließen die Regisseure Anton Ernst und Tati Golykh mitteilen. Ein anderer Schauspieler soll dem animierten Dean dabei die Stimme verleihen. Die Erlaubnis von Deans Familie habe man für das spektakuläre Vorhaben ebenso eingeholt wie grünes Licht von der Firma, die den Nachlass des auch heute noch präsenten Superstars verwaltet. Laut \"Hollywood Reporter\" sollen die ersten Arbeiten an dem Film bereits im November beginnen.

James Dean, der Prototyp des \"Rebellen\", übernahm in seinem kurzen Leben lediglich drei Hauptrollen, unter anderem in \"... denn sie wissen nicht, was sie tun\" (1955) und \"Giganten\" (1956). Dass nun eine vierte hinzukommen soll, sorgt auch für harsche Kritik: Schauspieler Chris Evans etwa nannte die Idee auf Twitter \"schrecklich\" und \"respektlos\". \"Vielleicht können wir uns von einem Computer einen neuen Picasso malen lassen. Oder wir lassen uns ein paar neue John-Lennon-Songs schreiben\", schrieb er bei Twitter. \"Der absolute Mangel an Einfühlungsvermögen ist beschämend.\"

Weitere Hollywood News

Bestätigt: Großes Wiedersehen im neuen ©Columbia Pictures
11.11.2019

Bestätigt: Großes Wiedersehen im neuen "Ghostbusters"-Film

Die Katze ist aus dem Sack: Wie Dan Aykroyd in einem Interview herausrutschte, kommt es im neuen "Ghostbusters"-Film zur großen Wiedervereinigung der Stars aus den Kultfilmen der 1980er-Jahre. Nicht nur Bill Murray kehrt auf die Leinwand zurück.
Bombenfund am Filmset: Angelina Jolie evakuiert ©2019 Getty Images/Tim P. Whitby
06.11.2019

Bombenfund am Filmset: Angelina Jolie evakuiert

Nach einem Bombenfund bei Dreharbeiten zur Comic-Verfilmung "The Eternals" mussten Angelina Jolie, Richard Madden und weitere Top-Stars das Set umgehend verlassen. "Es war furchterregend", schildert ein Insider die Ereignisse.
Wird Colin Farrell zum Pinguin?©2019 Getty Images/Gareth Cattermole
06.11.2019

Wird Colin Farrell zum Pinguin?

Batman hat viele Feinde. Auf den Joker wird er 2021 in "The Batman" wohl nicht treffen. Dafür bekommt es der schwarze Held von Gotham City mit anderen Bösewichten zu tun.
Erleichterung bei Harry-Potter-Fans©2018 Warner Bros. Entertainment Inc.
05.11.2019

Erleichterung bei Harry-Potter-Fans

Die Fans des Harry-Potter-Universums atmen auf: Warner Bros. bestätigte endlich, dass der dritte Teil der Filmreihe "Phantastische Tierwesen" ab Frühjahr 2020 gedreht wird. Das Projekt stand nach dem enttäuschenden Einspielergebnis des zweiten Teils "Grin
Neuer ©Kinowelt / Studiocanal
04.11.2019

Neuer "Sissi"-Film kommt

Das Leben von Kaiserin Elisabeth wird neu verfilmt. "Sisi - Kaiserin Elisabeth" dürfte mit den berühmten Romy-Schneider-Filmen allerdings wenig gemeinsam haben.
©2019 Twentieth Century Fox
04.11.2019

"Terminator"-Desaster setzt sich für Arnold Schwarzenegger fort

Die Befürchtungen haben sich bewahrheitet. Nach dem desolaten Kinostart von "Terminator: Dark Fate" in Deutschland enttäuschen nun auch die Besucherzahlen in den USA. Experten gehen bereits von einem schmerzhaften Verlust aus.