Gesundheit geht vor


Liebe Kinogäste,

nach wie vor legen wir größten Wert darauf, Ihre Gesundheit zu schützen.

Auch wenn das Land Hessen am 07.05.2020 verkündet hat, dass Kinos zum 09.05.2020 wieder geöffnet werden dürfen, sind die Auflagen seitens der Ämter aktuell noch unklar.

Bevor wir die KINOPOLIS-Kinos eröffnen, möchten wir mit den jeweiligen Ämtern ein schlüssiges Konzept erarbeiten. Daher haben wir uns schweren Herzens dazu entschieden, unsere Kinos erst zu einem späteren Zeitpunkt zu öffnen.

Sobald wir den genauen Termin kennen, werden wir Sie umgehend auf unserer Webseite informieren. Aktuell arbeiten wir mit Hochdruck daran, Ihnen bald wieder den bestmöglichen Kinobesuch zu ermöglichen.

Wir vermissen unsere Kinogäste schon sehr und freuen uns, Sie bald wieder persönlich bei uns im Kino begrüßen zu dürfen.

Bleiben Sie gesund
Ihr Kino-Team

Hollywood News

Batman-Pleite: George Clooney hatte Ben Affleck gewarnt© ©Tim Whitby/Getty Images
14.05.2019

Batman-Pleite: George Clooney hatte Ben Affleck gewarnt

Bevor er die Rolle des Batman annahm, erhielt Ben Affleck von seinem Voränger George Clooney (rechts) einen Rat: "Tu es nicht".
In nur drei Filmen trat Ben Affleck als Batman auf, bevor er das Cape enttäuscht an den Nagel hängte: Weder Comic-Fans noch Filmkritiker zeigten sich von \"Batman v Superman: Dawn of Justice\" (2016), \"Suicide Squad\" (2016) und \"Justice League\" (2017) sonderlich begeistert. Eine Schmach, die Affleck erspart geblieben wäre, hätte er einst auf seinen Kollegen George Clooney gehört.



\"Ich habe ihm gesagt, er soll es nicht tun\", erinnert sich Clooney gegenüber \"The Hollywood Reporter\" an sein Batman-Gespräch mit Affleck. Seine eigenen Erfahrungen mit der Rollen waren nämlich alles andere als positiv - und das lag nicht nur daran, dass der damalige Filmbösewicht Arnold Schwarzenegger in \"Batman & Robin\" (1997) wesentlich mehr verdiente als er: \"Schwarzenegger bekam glaube ich 25 Millionen US-Dollar, etwa das 20-Fache meiner Gage. Aber ich war der, der die Kritik abbekam\".



\"Er hat das toll gemacht\"



Dass \"Batman & Robin\" zurecht bei den Kritikern durchfiel, will der heutige Superstar gar nicht verleugnen: \"Ich habe Batman gespielt und war nicht gut, auch der Film war nicht gut.\" Immerhin an Erfahrung war Clooney danach reicher: \"Ich habe aus dem Misserfolg gelernt, dass ich meine Arbeitsweise überdenken musste. Denn nun war ich nicht mehr nur ein Schauspieler, der eine Rolle angenommen hat, sondern wurde für den ganzen Film verantwortlich gemacht.\"



An Ben Afflecks Darbietung als Batman hat George Clooney übrigens nichts auszusetzen: \"Er hat das toll gemacht\", lobt der 58-Jährige seinen Kollegen. Wer die Nachfolge von Ben Affleck als Batman antreten wird, ist bislang nicht bekannt.

Weitere Hollywood News

© ParamountPictures
29.05.2020

"Sonic the Hedgehog" bekommt Fortsetzung

Der kleine Igel flitzt ein zweites Mal über die Kinoleinwand: "Sonic the Hedgehog" soll fortgesetzt werden. Ob mit oder ohne Jim Carrey, ist noch nicht bekannt.
Hollywood-Schurke Anthony James ist tot© RDB/ullstein bild via Getty Images
29.05.2020

Hollywood-Schurke Anthony James ist tot

Der Hollywood-Schauspieler Anthony James ist nach einer Krebserkrankung gestorben. Bekannt wurde er vor allem durch seine Rollen als Bösewicht.
Fassbinder-Schauspielerin Irm Hermann ist tot© 2014 Getty Images / Andreas Rentz
28.05.2020

Fassbinder-Schauspielerin Irm Hermann ist tot

Bekannt wurde sie als "Fassbinder-Zicke", entwickelte sich aber zu einer der gefragtesten Charakterdarstellerinnen Deutschlands: Nun ist Irm Hermann im Alter von 77 Jahren gestorben.
© 2014 Getty Images/Ken Ishii
27.05.2020

"Bourne"-Regisseur soll Tom Cruises spektakulären Weltraum-Film drehen

Eines der spektakulärsten Filmprojekte dieser Tage, das in Teilen an Bord der Internationalen Raumstation gedreht werden soll, wird immer konkreter. Jetzt steht auch der Regisseur für den Streifen mit Tom Cruise fest - ein alter Bekannter des Hollywood-St