Götz Otto

  • Geschlecht:
    männlich
  • Geburtsland:
    BRD

Biographie

Von den deutschen Schauspielern, die James Bond Paroli boten - Gert Fröbe, Curd Jürgens, Klaus Maria Brandauer, Gottfried John -, war Götz Otto mit seinen 1,99 Metern bislang der größte: Als psychopathischer Sicherheitschef des Medientycoons Carver trug er in "Der Morgen stirbt nie" den sprechenden Namen Stamper, ging minuziös mit Folterwerkzeugen ans rohe sadistische Werk und wurde von einer Turbine zerquetscht.

Ottos hünenhafte Erscheinung prädestiniert ihn, obwohl er auch Auftritte in Komödien wie "Nach fünf im Urwald", "Diebinnen" und "Nur über meine Leiche" hatte, für Actionrollen in Genrefilmen. Der Bäckersohn aus Dietzenbach bei Frankfurt stand als Schwertrecke und blonder Teutone seinen Mann in "Beowulf", wo er als Ritter Roland auf Christopher Lambert traf und die beiden sich darin zu überbieten suchten, wer eine Burg vom Monster befreien darf. In Uli Edels TV-Zweiteiler "Die Nibelungen" gab er den Sachsenkönig Thorkwin, der gemeinsam mit Thorkilt (Ralf Moeller) die Familie des späteren Helden Siegfried ermordet.

Neben der Spielfilmarbeit und gelegentlichen Theaterrollen übernahm Otto zahlreiche Rollen im deutschen und amerikanischen Fernsehen, so in "Erdbeben in New York" (als Police Detective), "Ein Weihnachtsmärchen" (als Trucker) und "Der blonde Affe", wo er zum Kreis der Mordverdächtigen um eine Galeristin gehörte. Für das Label "Planet B" stellte Otto in dem B-Movie "The Antman" den ehemaligen Polizeichef von Mexico City dar, der gezwungen ist, gegen den Ameisenpriester anzutreten, um das Leben seiner Geliebten zu retten.

Auf der Kinoleinwand war Otto, der in Joseph Vilsmeiers Biopic "Marlene" als Gary Cooper zu bewundern war, in der Kinoversion der Fernsehserie "Der Clown" als Gegenspieler des von Sven Martinek verkörperten Titelhelden zu sehen. Gemeinsam mit Oliver Korittke spielte er in der Coming-of-Age-Komödie "Grenzverkehr" das Helfer-Duo von Bordellchefin Dana Vávrová, in deren Etablissement drei Jungbayern landen, die ihre Unschuld verlieren möchten.

Otto arbeitete zudem als Synchronsprecher: In "Ab durch die Hecke" übernahm er die Stimme von Waschbär Richie und in "Asterix und die Wikinger" die von Olaf, dem minderbemittelten Sohn des Magiers Kryptograf. Zurück im Krimimilieu gehört er als Detlev alias Ken zu den Mordverdächtigen des Filmproduzenten Epstein in der Folge "Epsteins Erben" der Krimireihe "Blond". Die Komödie "Alien Autopsy - Das All zu Gast bei Freunden" knöpft sich den so genannten "Roswell-Mythos" vor, einer von zwei Briten durchgeführten Autopsie eines angeblichen Aliens. Otto gibt hier den exzentrischen Drogenbaron Lazlo Voros, der über die Freunde Ray und Gary an die letzte Kopie der Aufzeichnungen kommen will.

Privat lebt Götz Otto seit 2000 in zweiter Ehe mit Sabine Louys und ihrem vierjährigen Sohn zusammen. Aus seiner ersten Ehe mit Uschi Maichen hat er die beiden Töchter Mia und Paula.

Aktuell im Kino:


Filmographie

Starnews

©Vittorio Zunino Celotto/Getty Images for Paramount Pictures
Jennifer Lawrence wird zur Doppelmörderin
Schauspielerin Jennifer Lawrence hat eine neue Hauptrolle an Land gezogen: In "Burial Rites" wird sie zur Mörderin.
©Pascal Le Segretain/Getty Images/Fox
Wird Hugh Jackman noch einmal zu Wolverine?
Als Wolverine ist Hugh Jackman eigentlich schon in Rente. In Interview verriet der Australier nun, ob es vielleicht doch noch die Möglichkeit einer Rückkehr geben wird.