Hollywood News

Neuer Regisseur für ©John Phillips/Jeff Spicer/Getty Images
07.12.2017

Neuer Regisseur für "Bohemian Rhapsody" gefunden

Dexter Fletcher (links) ersetzt Bryan Singer als Regisseur des Biopics "Bohemian Rhapsody".
Nachdem Bryan Singer (\"X-Men: Apocalypse\") kürzlich von 20th Century Fox gefeuert wurde, übernimmt laut \"Empire\" Dexter Fletcher die Regie des Freddie-Mercury-Biopics \"Bohemian Rhapsody\". Zuletzt inszenierte der Schauspieler und Regisseur die Filmbiografie \"Eddie the Eagle: Alles ist möglich\" (2016) über den ehemaligen britischen Skispringer Michael Edwards.

Im Fokus von \"Bohemian Rhapsody\" steht die Karriere der Rockband Queen mit \"Mr. Robot\"-Star Rami Malek als Sänger Freddie Mercury. Am geplanten US-Kinostart, dem 25. Dezember 2018, soll festgehalten werden.

Bryan Singer soll unter anderem wegen Unprofessionalität vom Studio gefeuert worden sein. Singer habe laut Medienberichten mehrere Tage unentschuldigt am Set gefehlt, zudem soll es Differenzen zwischen ihm und den Darstellern gegeben haben. Der Regisseur wiederum beschuldigt seinen Arbeitgeber, ihm nicht erlaubt zu haben, sich um ein schwer erkranktes Elternteil sowie um seine eigene Gesundheit zu kümmern. Die Dreharbeiten standen Insidern zufolge kurz vor dem Abschluss.

Weitere Hollywood News

Ist das der beste Film aller Zeiten?©2017 Studiocanal GmbH
19.01.2018

Ist das der beste Film aller Zeiten?

100 Prozent fabelhaft: Ein kleiner Bär erobert die Kinozuschauer und Filmkritiker. "Paddington 2" sahnt nach seinem US-Start allerbeste Bewertungen auf dem Portal "Rotten Tomatoes" ab und bricht damit den Rekord.
Aus Protest gegen Woody Allen: Schauspieler spenden ihre Gagen©Pascal Le Segretain/Getty Images
17.01.2018

Aus Protest gegen Woody Allen: Schauspieler spenden ihre Gagen

Die öffentliche Ablehnung von Woody Allen, der angeblich seine Adoptivtochter missbraucht haben soll, wird immer lauter: Rebecca Hall und Timothée Chalamet, Darsteller in Allens neuem Film, wollen ihre Gagen aus Protest spenden.