Hollywood News

02.10.2017

Ohne Will Smith: "Men in Black"-Spin-Off für 2019 geplant

Will Smith (links) und Tommy Lee Jones spielten die Agenten in schwarzen Anzügen in drei Filmen: "Men in Black" (1997), "Men in Black II" (2002) und "Men in Black III" (2012).
Sony Pictures gab das Startdatum für ein geplantes Spin-Off von \"Men in Black\" bekannt: Am 17. Mai 2019 soll der Ableger in den USA starten, so \"Deadline\". Das Spin-Off soll auf den ersten drei Teilen (1997, 2002, 2012) aufbauen, allerdings ohne Beteiligung der bisherigen Hauptdarsteller Will Smith und Tommy Lee Jones. Das Drehbuch zu dem Projekt lieferten Matt Holloway und Art Marcum, die bereits für die Skripte von \"Iron Man\" und \"Transformers: The Last Knight\" verantwortlich waren. Walter F. Parkes und Laurie MacDonald werden wie schon bei den ersten drei Teilen erneut produzieren, die Rolle des ausführenden Produzenten übernimmt Steven Spielberg. Ein Regisseur oder Hauptdarsteller wurden bislang noch nicht gefunden.

Die Ankündigung dieses Spin-Offs überrascht, da zuletzt noch von einem \"21 Jump Street\"/\"Men in Black\"-Mix mit Channing Tatum und Jonah Hill in den Hauptrollen die Rede war. Allerdings soll der Mash-Up-Plan noch nicht vom Tisch sein.

Weitere Hollywood News

Idris Elba heizt Bond-Gerüchte an©Stuart C. Wilson/Getty Images
13.08.2018

Idris Elba heizt Bond-Gerüchte an

Ein kleiner Tweet von Idris Elba genügte, um "Luther"- und "James Bond"-Fans gleichermaßen durchdrehen zu lassen.
Nächster ©2016 Paramount Pictures. / Kimberley French
13.08.2018

Nächster "Star Trek"-Film in Gefahr?

Verliert die Enterprise gerade ihren Captain? Chris Pine könnte vor dem vierten "Star Trek"-Film von Bord gehen.
Zweiter ©ProSieben / TM Twentieth Century Fox Film Corporation
13.08.2018

Zweiter "Simpsons"-Film kommt

Fox arbeitet offenbar an einem neuen "Simpsons"-Film. Ausgerechnet Disney könnte das Projekt allerdings noch verhindern.
Verleiht die Academy bald Trost-Oscars?©Liaison
09.08.2018

Verleiht die Academy bald Trost-Oscars?

Um mehr Zuschauer für sich zu gewinnen, kündigte die Academy einschneidende Veränderungen bei der Oscar-Vergabe an - und erntet dafür Spott und Kritik.
Eddie Redmayne wird zum Serienkiller©Eamonn M. McCormack/Getty Images
08.08.2018

Eddie Redmayne wird zum Serienkiller

Er gestand rund 40 Morde, es könnten jedoch auch 300 gewesen sein: Charles Cullen gilt als einer der schlimmsten Serienmörder der US-Geschichte - und wird demnächst von einem Oscarpreisträger gespielt.