Tim Trageser

  • Geschlecht:
    männlich
  • Geburtsland:
    BRD

Biographie

Schon mit "Clowns", seinem Abschlussfilm an der Münchner Hochschule für Fernsehen und Film, erregte der Regisseur und Autor Tim Trageser große Aufmerksamkeit. Mit weiteren sehenswerten Fernsehfilmen hat er sich einen festen Platz in der deutschen Fernsehlandschaft gesichert.

Geboren wurde Tim Trageser am 28. November 1969 in Frankfurt am Main. Nach seinem Zivildienst begann er ein Studium der Publizistik und Theaterwissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Noch während dem Studium hospitierte er beim TV-Sender Tele 5 und arbeitete als Reporter für Fernsehmagazine und Nachrichtensendungen. 1994 begann er ein Regiestudium an der Hochschule für Fernsehen und Film München. Sein Abschlussfilm, die Komödie "Clowns" aus dem Jahr 2001, in der er geschickt mit verschiedenen Genres spielt, wurde hoch gelobt. Weitere Filme wie "Harte Brötchen" und die Familienkomödie "Tollpension", beide mit Uwe Ochsenknecht, folgten. 2006 inszenierte Trageser mit der Folge "Das zweite Gesicht" mit Axel Prahl und Jan Josef Liefers seinen ersten "Tatort". Ein Jahr später folgte der Münchner "Tatort" "Der Traum von der Au". 2008 ist sein Drama "Einer bleibt sitzen" zu sehen.

Bereits während des Studiums galt der Regisseur als großes Talent und erhielt mehrere Preise für seine Kurzfilme. Unter anderem bekam er den F.W.-Murnau-Kurzfilmpreis, den Geißendörfer-Nachwuchspreis, den Eastman-Förderpreis sowie einen Studio Hamburg Nachwuchspreis für seinen ersten Spielfilm "Clowns".

Aktuell im Kino:


Filmographie

Starnews

©Pascal Le Segretain/Getty Images
Nach "Dunkirk": Das wird Christopher Nolans nächster Film
Nach dem erfolgreichen Kriegsdrama "Dunkirk" begibt sich Regisseur Christopher Nolan in die Welt der Spionage. Mit dabei im kommenden Film "Tenet" sind unter anderem Aaron Taylor-Johnson und Kenneth Branagh.
©2019 Twentieth Century Fox
Erster Trailer: So bombastisch wird "Terminator: Dark Fate"
Darauf haben die Fans seit 28 Jahren gewartet: "Terminator: Dark Fate" wirft die Timeline der Sci-Fi-Saga fast komplett über den Haufen und schließt an James Camerons Meisterwerk "Terminator 2 - Tag der Abrechnung" an. Jetzt wurde der erste Trailer veröff