Hollywood News

Quentin Tarantinos ©Phil Walter/Getty Images
08.12.2017

Quentin Tarantinos "Star Trek"-Pläne: Jetzt wird's konkret!

Die Pläne für Quentin Tarantinos "Star Trek"-Film nehmen konkrete Formen an.
Kaum machten Gerüchte in Hollywood die Runde, dass Quentin Tarantino sich an das \"Star Trek\"- Franchise wagen will, wird es auch schon konkret.

Laut dem Branchenmagazin \"Deadline\" hat sich der Regisseur bereits mit einer Gruppe potenzieller Autoren für das Drehbuch zusammengesetzt. Gemeinsam sei über mehrere Stunden mit Ideen jongliert worden. Aber Tarantino habe eine besondere Bedingung: Der Film solle in den USA ein R-Rating, also eine Altersfreigabe von 17 Jahren bekommen. Auf seine üblichen Gewaltexzesse will der Star-Regisseur also nicht verzichten. Produzent J.J. Abrams und das Filmstudio Paramount sollen bereits zugestimmt haben.

Favorit für die Stelle des hauptverantwortlichen Autors ist Mark L. Smith, der bereits das Drehbuch für \"The Revenant\" von Regisseur Alejandro González Iñárritu schrieb. Beim neuen \"Star Trek\"-Film soll Smith sich ganz auf Tarantinos Ideen konzentrieren. Ob der Kultfilmer (\"Pulp Fiction\", \"The Hateful 8\") tatsächlich auch die Regie übernehmen wird, entscheidet sich wohl erst nach Fertigstellung des Scripts.

Weitere Hollywood News

Ist das der beste Film aller Zeiten?©2017 Studiocanal GmbH
19.01.2018

Ist das der beste Film aller Zeiten?

100 Prozent fabelhaft: Ein kleiner Bär erobert die Kinozuschauer und Filmkritiker. "Paddington 2" sahnt nach seinem US-Start allerbeste Bewertungen auf dem Portal "Rotten Tomatoes" ab und bricht damit den Rekord.
Aus Protest gegen Woody Allen: Schauspieler spenden ihre Gagen©Pascal Le Segretain/Getty Images
17.01.2018

Aus Protest gegen Woody Allen: Schauspieler spenden ihre Gagen

Die öffentliche Ablehnung von Woody Allen, der angeblich seine Adoptivtochter missbraucht haben soll, wird immer lauter: Rebecca Hall und Timothée Chalamet, Darsteller in Allens neuem Film, wollen ihre Gagen aus Protest spenden.