WIR SIND BALD WIEDER FÜR EUCH DA!


Liebe Kinogäste,
wir haben euch in den vergangenen Wochen sehr vermisst und freuen uns, euch bald wieder in unseren Kinos begrüßen zu dürfen.

Bis zur Wiedereröffnung heißen wir unsere Besucher gerne bereits ab 02.07. im KINOPOLIS Gießen und Kinocenter Gießen herzlich willkommen.

Die Spielpläne für beide Kinos findet ihr auch unter www.kinopolis.de. Das aktuelle Filmangebot bietet eine bunte Mischung aus bekannten Filmen, Klassikern, Neustarts und natürlich kommenden Blockbustern wie TENET oder MULAN.

Auch wir freuen uns, bald wieder für euch da zu sein!
Euer Kino-Team

Hollywood News

Nicht im Kino: © Walt Disney Germany
05.08.2020

Nicht im Kino: "Mulan" erscheint beim Streamingdienst Disney+

Eigentlich hätte die Disney-Realverfilmung "Mulan" bereits im März in den Lichtspielhäusern starten sollen. Nun erscheint der Film mit Liu Yifei in der Hauptrolle bei dem Streamingdienst Disney+.
Eigentlich hätte die Realverfilmung des Disney-Films "Mulan" bereits Ende März in den Kinos anlaufen sollen, doch der Starttermin wurde wegen der Corona-Pandemie mehrmals nach hinten verschoben. Nun verkündete der US-Unterhaltungskonzern Walt Disney, dass der Film bei seinem Streamingdienst Disney+ verfügbar sein soll.

Ab 4. September können Abonnenten in den USA und in anderen Ländern den Film für 30 Dollar streamen. "Wir freuen uns sehr, dass wir Mulan zu unseren Konsumenten bringen können, die schon lange, lange darauf gewartet haben, da wir unseren Kinotermin leider mehrmals verschieben mussten", erklärte Bob Chapek, CEO der Walt Disney Company, laut "Hollywood Reporter" in einer Telefonkonferenz mit Investoren. In den USA haben noch viele Kinos geschlossen, aber in Ländern, in denen die Lichtspielhäuser bereits geöffnet sind, könnte der Film auch dort starten.

Für den Streamingdienst Disney+, der erst vergangenen November online ging, ist der Start von "Mulan" eine gute Werbung - und eine zusätzliche Einnahmequelle für Disney: Wegen der Corona-Pandemie hatte der Konzern Verluste von 4,7 Milliarden Dollar einstecken müssen.

Das Abenteuer-Märchen "Mulan" brachte Walt Disney ursprünglich 1998 als seinen 36. Zeichentrickfilm heraus. Bei der Realverfilmung, die den Mäusekonzern rund 200 Millionen Dollar kostete, führte Niki Caro Regie. Schauspielerin Liu Yifei übernahm die Hauptrolle der Mulan, die sich als Mann verkleidet und mit der kaiserlichen Armee in den Krieg zieht. Die Geschichte von "Mulan" basiert auf einem 2.000 Jahre alten chinesischen Volksmärchen.

Weitere Hollywood News

Trauer um © 2016 Getty Images/Pascal Le Segretain
28.09.2020

Trauer um "Ring"-Star: Yuko Takeuchi stirbt mit 40 Jahren

Die Schauspielerin Yuko Takeuchi starb überraschend im Alter von 40 Jahren. Der Star aus dem Horrorklassiker "Ring" wurde dreimal für den japanischen Oscar nominiert. Zuletzt war eine neue US-Serie mit Takeuchi in der Hauptrolle gestartet.