Emoji - Der Film

Emoji - Der Film spielt im Inneren eines Smartphones. Hier leben neben der ganzen Technik, aus denen so ein modernes Handy und Allzweckgerät besteht, und neben den Programmen, die es am Laufen hält, auch die Emojis, also jene Bildzeichen, die ganz einfach in Textnachrichten Gefühle, Stimmungen oder Aussagen auf den Punkt bringen oder kommentieren können. In ihrer Stadt Textopolis wünschen sie sich tagtäglich nichts sehnlicher, als von ihrem Handybesitzer für eine geschriebene Botschaft auserwählt zu werden. Zu den in der Smartphone-Welt ansässigen Emojis gehört auch Gene, der allerdings ein Problem hat: Anders als die anderen Emoji besitzt er nämlich nicht nur einen, sondern viele Gesichtsausdrücke. Für ein Ideogramm wie ihn ist das eine ziemliche Schande und so begibt er sich auf eine abenteuerliche App-Reise, um ein normaler Emoji zu werden.

Nicht in der Gefühlschaltzentrale eines heranwachsenden Mädchens wie "Alles steht Kopf", sondern im Smartphone eines Kindes spielt der Animationsspaß von Sony, der erstmals Emoticons zu Helden des Kinos macht. Tim Oliver Schulz, Comedian Christoph Maria Herbst und Anja Kling gehören zu den prominenten deutschen Synchronsprechern der Figuren. Ausgedacht hat sie und die originelle Prämisse Regisseur und Drehbuchautor Anthony Leondis, der mit "Emoji - Der Film" hierzulande sein Kinodebüt gibt.

Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Bewertung:
zurück
Wochenübersicht von -
vor

Cast

Kino 1

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
183 12,00 x 5,02m Dolby Digital 5.1

Kino 2

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
172 9,90 x 4,10m Dolby Digital 5.1

Kino 3

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
60 3,75 x 1,70m Dolby Digital 5.1

Kino 4

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
86 5,20 x 2,50m Dolby Digital 5.1

Kino 5

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
225 12,00 x 5,40m Dolby Digital 5.1