Benjamin Sadler

  • Geschlecht:
    männlich
  • Geburtsdatum:
    12.02.1971
  • Geburtsland:
    Kanada

Biographie

Seit Mitte der 90er-Jahre war Benjamin Sadler in zahlreichen deutschen TV-Produktionen zu sehen. Einem breiten Publikum wurde er 2003 durch seine Rollen im Kinofilm "Luther" sowie im Fernseh-Zweiteiler "Das Wunder von Lengede" bekannt. Benjamin Sadler wurde am 12. Februar 1971 im kanadischen Toronto geboren. Der Sohn eines Deutschen und einer Britin lebte bis zu seinem fünften Lebensjahr in Kanada, bevor die Familie nach Deutschland zog. Nach dem Abitur studierte Sadler an der Royal Academy of Dramatic Arts in London und absolvierte Schauspiel-Workshops in New York. Mitte der 90er-Jahre begann er seine Fernsehkarriere in Deutschland mit verschiedenen Serienrollen. 1996 war er in Thorsten Näters "Tatort"-Folge "Fetischzauber" zu sehen. 2003 überzeugte er in Eric Tills Kino-Historiendrama "Luther" sowie in dem viel beachteten TV-Zweiteiler "Das Wunder von Lengede" von Kaspar Heidelbach. Weitere zeitgeschichtliche Fernsehfilme wie "Dresden", "Der Untergang der Pamir" und "Contergan" folgten. 2008 verkörperte Sadler den draufgängerischen Dolochow in der Neuverfilmung von Leo Tolstois "Krieg und Frieden". Benjamin Sadler lebt mit seiner Kollegin Isabella Parkinson und der gemeinsamen Tochter in Berlin.

Aktuell im Kino:


Filmographie

Starnews

©Warner Brothers Entertainment Inc.
Wenn Pikachu wie Deadpool klingt
Pika Pika? Von wegen: Im ersten Trailer zu "Pokémon Meisterdetektiv Pikachu" ist der kleine gelbe Titelheld nicht auf den Mund gefallen.