Russell Brand

  • Geschlecht:
    männlich
  • Geburtsdatum:
    04.06.1975
  • Geburtsland:
    Großbritannien

Biographie

Britischer Comedian, Schauspieler und Moderator. Mit exzentrischem Auftreten, haltlosem Mundwerk, prononciertem Essex-Akzent, sarkastischem Humor und rasend komischen Improvisationen gilt Russell Brand als der außergewöhnlichste britische Comedian seiner Generation. Die Karriere des enfant terrible, das clever und mit hoher Intelligenz sein Leben als Drogen-, Alkohol- und Sexabhängiger sowie den Entzug zum Gegenstand machte, wurde durch die Berichterstattung der britischen Skandalpresse gefördert. Brand, der mit Radio- und TV-Shows der BBC begann, seine eigenen Texte schreibt und ein begnadeter Moderator ist, begann nach dem Durchbruch in den USA eine Filmkarriere, die mit den Komödien "Nie wieder Sex mit der Ex" und deren Sequel "Männertrip" auf Anhieb erfolgreich war. Brand verkörpert 2010 an der Seite von Oscar-Preisträgerin Helen Mirren ("Die Queen") in Julie Traymors Shakespeare-Adaption "The Tempest" den Narren Trinculo und im Remake der Komödie "Arthur" (1981, mit Dudley Moore und Liza Minelli), den Titelhelden und reichen Säufer-Playboy, der aus Liebe wegen einer nicht standesgemäßen Verbindung (mit Jennifer Garner) vor dem finanziellen Aus steht. Russell Edward Brand wurde 1975 in Grays, Essex, geboren. Nach der Trennung der Eltern wurde er magersüchtig, vom Vater mit 16 Jahren mit Marihuana und Huren versorgt, flog von der Theaterschule, aus dem Drama Centre, ebenso wie auf halber Strecke von einer BBC-Comedy-Kreuzfahrt und 2008 aus der BBC, bei deren Kindersender CBBC er 1994 mit der Serie "Mud" begonnen hatte: 42.000 empörte Beschwerden waren bei der BBC wegen Russells Hochnehmen eines Kollegen eingegangen. Weitere Stationen seiner Karriere waren Touren als Stand-Up-Comedian, Radioshows für die BBC, Einsatz für den Digitalsender E4, die eigene Talkshow bei Channel 4, die Moderation des "Live Earth"-Konzerts 2007, und, nach den Triumphen bei den MTV Video Music Awards 2008 und 2009, wo er der beste Gastgeber seit Jahren war, das Stand-Up-Special bei Comedy Central. Unter den Fittichen von Produzent Judd Apatow begann Brand nach Nebenrollen in "Penelope" (Besitzer des Jazzclubs), "Die Girls von St. Trinian's" ( Flash) und "Bedtime Stories" (Kellner im Luxushotel) mit der Komödie "Nie wieder Sex mit der Ex" seine Filmkarriere als selbsternannter Sexgott, cooler Lover von Kristen Bell und britischer Rockstar Aldous Snow. Im Sequel "Männertrip" zieht Brand, wieder als partysüchtiger Aldous, mit seinem Fan (Jonah Hill) und Plattenlabel-Angestellten durch drei wilde Tage und Nächte voll Sex, Drugs and Rock'n'Roll. 2010 stellte er ein Foto der Dreharbeiten von "Arthur" bei Twitter ins Netz, das ihn in der Wanne zeigt, wo er von Helen Mirren mit sichtlichem Spaß eingeseift wird. Brand unterzog sich 2002 auf Drängen seines Managers einer Entziehungskur und veröffentlichte 2008 die selbstgeschriebene Autobiographie "My Booky Wook", die ein Bestseller wurde. Fan des Fußballteams West Ham United, schreibt er Kolumnen in einer Sportzeitung. Von den Leserinnen des Boulevardblatts "Sun" wurde er 2006 und 2007 zum Lover des Jahres gewählt. Brand wurde 2006 mit dem British Comedy Award ausgezeichnet. 2009 lernte er Sängerin Katy Perry kennen, die seine exzentrische Art in Sachen Sex und Erotik teilt. Ihretwegen gab er Lotterleben und Junggesellenwohnung auf. Das Paar ist seit Anfang 2010 verlobt, die Hochzeit steht an.

Aktuell im Kino:

Ich - Einfach unverbesserlich 3
(Despicable Me 3)
Produktionsjahr:
2017

Filmographie

Starnews

©Yuriko Nakao/Getty Images
Darum kehrt J.J. Abrams zu "Star Wars" zurück
Im Interview erklärte J.J. Abrams, was ihn bewegte, als Regisseur zu "Star Wars: Episode IX" zurückzukehren. Vor allem Daisy Ridley soll sich über seine Rückkehr gefreut haben.