Hollywood News

Trotz schwuler Sexszenen: Vatikan finanzierte ©Paramount Pictures Germany
05.12.2019

Trotz schwuler Sexszenen: Vatikan finanzierte "Rocketman"

Elton John (Taron Egerton, links) und sein Manager John Reid (Richard Madden) stürzen sich in "Rocketman" in eine leidenschaftliche Affäre.
Drogen, Sex und wilde Partys: Das Biopic \"Rocketman\" lässt kaum ein delikates Detail aus dem Leben des Musikers Elton John aus. Auch die schwulen Sexszenen, die Hauptdarsteller Taron Egerton mit seinem Ko-Star Richard Madden im Bett zeigen, waren für einen Hollywood-Film überraschend explizit. Wie jetzt bekannt wurde, wurde \"Rocketman\" ausgerechnet vom Vatikan mitfinanziert. Das berichtete die italienische Zeitung \"Corriere della Sera\" am Mittwochabend.

Demnach war das vatikanische Staatssekretariat an einem Investmentfonds beteiligt, der mehr als vier Millionen Dollar in die Produktion von Filmen wie \"Men in Black\" oder eben \"Rocketman\" gesteckt hat. Das hätten mehrere \"zuverlässige Quellen\" der renommierten Zeitung bestätigt. Aufgeflogen war die Beteiligung im Zuge von Ermittlungen der italienischen Staatsanwaltschaft zu einem Spendenskandal des Vatikans.

\"Rocketman\" kam im Mai 2019 in die Kinos. Bei einem Budget von geschätzten 40 Millionen US-Dollar spielte der Film von Regisseur Dexter Flechter fast 200 Millionen Dollar ein. Wegen seiner expliziten Sexszenen wurde der Film in mehreren Ländern zensiert, unter anderem in Russland, Malaysia und Ägypten.

Weitere Hollywood News

Nach Auftaktwochenende: Die ©2019 Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH
20.01.2020

Nach Auftaktwochenende: Die "Bad Boys" erobern Platz eins

Ein Vierteljahrhundert nach dem ersten "Bad Boys"-Film kehren Will Smith und Martin Lawrence in ihre Rollen als Drogenfahnder zurück - und stürmen direkt an die Chartspitze.
Dreht Taika Waititi einen neuen ©Getty Images/Gareth Cattermole
17.01.2020

Dreht Taika Waititi einen neuen "Star Wars"-Film?

In den deutschen Kinos ist er ab kommender Woche als Adolf Hitler zu sehen, nun soll Taika Waititi angeblich einen neuen "Star Wars"-Film drehen. Was bedeutet das für die Zukunft der Reihe?
Von Menschen, die ihre Heimat verließen©Latteyer
16.01.2020

Von Menschen, die ihre Heimat verließen

Dokumentarfilme für Kinder sind im Kino eher selten. Der Film "Warum ich hier bin" versucht, die Erlebnisse von fünf kleinen und großen Leuten, die in andere Länder emigrierten, den jungen Zuschauern nahezubringen. Lustige Animationen helfen dabei.