Hollywood News

So irre hätte die ©Paramount Pictures
21.03.2019

So irre hätte die "Forrest Gump"-Fortsetzung werden sollen

"Forrest Gump" mit Tom Hanks in der Hauptrolle gewann 1995 fünf Oscars, darunter für den besten Film.
Forrest Gump wäre beinahe ein zweites Mal über die Leinwand gelaufen - doch dann kam der 11. September. In einem Interview mit \"Yahoo\" verriet nun Eric Roth, der das Drehbuch zu dem Kinoerfolg von 1994 schrieb, dass er am Tag vor den Terroranschlägen auf New York und Washington einen vollständigen Drehbuchentwurf für eine Fortsetzung eingereicht habe. Am 11. September sei er dann mit Hauptdarsteller Tom Hanks und Regisseur Robert Zemeckis zusammengekommen. \"Wir blickten uns an und sagten: \'Der Film macht jetzt keinen Sinn mehr.\'\"

Während \"Forrest Gump\" noch auf dem gleichnamigen Roman von Winston Groom basierte, sollte sich der zweite Teil nur lose an der Roman-Fortsetzung \"Gump & Co.\" orientieren. Die Filmfortsetzung, so Drehbuchautor Roth, hätte mit der HIV-Diagnose von Forrest Junior (Haley Joel Osment) beginnen sollen - der Junge ist der Sohn von Forrest Gump und seiner Freundin Jenny (Robin Wright), die am Ende des Originalfilms an AIDS verstirbt, auch wenn die genaue Diagnose seinerzeit offengelassen wurde.

\"Forrest Gump 2\" hätte vor allem in den 1990er-Jahren spielen und auf aktuelle Ereignisse Bezug nehmen sollen. So war laut Roth eine Begegnung von Gump mit Prinzessin Diana geplant, die auf einem Ball gemeinsam getanzt hätten. Auch O.J. Simpsons berühmte Flucht in einem Ford Bronco hätte Teil des Films werden sollen: Forrest Gump hätte sich laut Roths Drehbuch in dem Auto des Ex-Football-Stars versteckt und über den Rückspiegel die Polizei beobachtet, die dem Auto hinterherjagte.

Weitere Hollywood News

Abgehoben: So spektakulär wird ©Paramount
19.07.2019

Abgehoben: So spektakulär wird "Top Gun Maverick" - der erste Trailer!

Halb Actionfilm, halb Militärwerbung: "Top Gun" machte Tom Cruise 1986 weltberühmt. 34 Jahre später soll die Fortsetzung wieder zum Höhenflug in den Kinos ansetzen. Ein erster Trailer verspricht spektakuläre Bilder - und viele Motive aus dem Original.
©KAZÉ Deutschland
19.07.2019

"Dragonball Super: Broly": Der Anime-Hit kehrt ins Kino zurück

Die Veröffentlichung der japanischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln war Ende Januar bereits ein voller Erfolg - nun kehrt "Dragonball Super: Broly" sogar in komplett deutscher Fassung ins Kino zurück. Eingefleischte Fans dürften sich vor allem
Paul McCartney macht ©Jim Dyson/Getty Images
18.07.2019

Paul McCartney macht "Ist das Leben nicht schön?" zum Musical

Dass er Musik-Hits schreiben kann, ist hinlänglich bekannt. Doch ist der Ex-Beatle Paul McCartney auch in der Lage, einen Hollywoodfilm in ein Musical zu verwandeln? Er soll einen mehr als 70 Jahre alten Kultfilm für die Bühne adaptieren.
©Disney / Pascal Le Segretain / Getty Images
18.07.2019

"Arielle": Javier Bardem soll König Triton spielen

Wer spielt die Rolle von Arielles Vater in der geplanten Realverfilmung des Disney-Klassikers? Angeblich ist Oscar-Preisträger Javier Bardem im Gespräch.