Guardians of the Galaxy Vol. 2

Die Rockstars des Weltalls feiern ihre galaktische Comeback-Tour - die GUARDIANS OF THE GALAXY! Vor dem akustischen Hintergrund eines brandneuen "Awesome Mix Vol. 2" brechen sie in ein neues Abenteuer auf, das sie an die Grenzen des Universums führt. Dabei müssen die abgefahrensten Helden der Galaxie alles dafür tun, ihre total durchgeknallte neue Familie zusammenzuhalten, während sie dem Rätsel der wahren Herkunft von Peter Quill alias Star-Lord auf den Grund gehen. Auf ihrem schrägen Trip treffen sie auf alte Feinde, die zu neuen Verbündeten werden - und die sind auch dringend nötig im Kampf gegen die wirklich Bösen. Die Chance, die Galaxie zu retten, bekommt man schließlich nur zweimal!

Sehr amüsantes und verspieltes Sequel der Marvel-Comic-Adaption, in dem die familiären Hintergründe der unkonventionellen Helden beleuchtet werden. Regisseur und Drehbuchautor James Gunn knüpft bei seiner Fortsetzung nahtlos an seine Comic-Komödie aus dem Jahr 2014 um die Gründung einer Heldentruppe der schrägen Art an. Er lässt Klein-Groot, der am Ende von "Guardians of the Galaxy" heimlich tanzte (und nicht erst dadurch zum Publikumsliebling avancierte), in den Szenen vor dem Titel im Vordergrund lässig weitertanzen während im Hintergrund Groots Kollegen Peter Quill alias Star-Lord, Gamora, Rocket und Drax Mühe haben, eine außerirdische Riesenkrakenkreatur niederzukämpfen. Ein herrlich amüsanter Einstieg, der den Ton setzt für das weitere Geschehen in Volume 2 der Space Opera bzw. ausgelassenen Popshow, bei dem das Spaß-Volume noch aufgedreht wird und der quietschige Look mit zwei neuen Planeten und die Farbpalette mit Goldtönen noch augenfälliger gestaltet wurde. Konsequent erzählt Gunn die Geschichte seines neu formierten Teams weiter, indem er die familiären Hintergründe der Mitglieder ausbreitet, insbesondere der von Chris Pratts Star-Lord mit "Flash Gordon"-Fönfrisur, der nicht nur mit einem außerirdischen sondern gleich mit einem überirdischen Vater konfrontiert wird, nebenbei von seinem Kindheitsidol und Traumersatzvater David Hasselhoff schwärmt und tatkräftig von seinem echten Ersatzvater Yondu unterstützt wird. Auch über Gamoras Familiensituation erfährt man mehr durch ihre wie Yondu zuückkehrende Schwester Nebula. Und natürlich wird in "Vol. 2" die Teamfähigkeit der Guardians erprobt, die sich wie im ersten Film bereits weidlich demonstriert am liebsten streiten. Auch in Vol. 2 gehören die kindischen Kabbeleien zwischen Star-Lord, Rocket und Drax zu den komischen Highlights, wobei Groot vielleicht doch die witzigsten Szenen hat, wenn er bei diversen Rettungsaktionen schwer von Begriff ist. Bei all der Komik und der liebevollen Retro-Mania in den wieder von Gunn ausgewählten Songs und Ausstattungs- und Storydetails kommen auch Action und Effekte nicht zu kurz, etwa, wenn Rocket Meuterer in ausgefuchste Sprengfallen lockt oder Yondu sie später mit seinem Spezialleuchtpfeil durchbohrt und so sein Schiff zurückerobert. Die Bande zwischen der Guardians-Familie erweisen sich im erneut wunderbar verspielt in Optik und Storydetails umgesetzten Science-Fiction-Film wenig überraschend als dicker als Blut und so freut man sich schon jetzt auf das im Abspann angekündigten Vol. 3 des Mixtape, in dem es sicher weitere Überraschungsstarauftritte und vor allem noch viel mehr auch für Mädels spaßige Lausbubenstreiche bzw. Galaxierettungsversuche gibt - und die Familiengeschichten weitererzählt werden. hai.

Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Bewertung:

Cast

Kino 1

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
692 (davon 20 Comfort/D-BOX Seats) 23,00 x 9,80m Dolby Digital 7.1

Kino 2

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
164 10,00 x 4,30m Dolby Digital 5.1

Kino 3

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
319 13,00 x 5,50m Dolby Digital 7.1

Kino 4

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
319 13,00 x 5,50m Dolby Digital 7.1

Kino 5

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
271 12,10 x 5,20m Dolby Digital 5.1

Kino 6

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
228 (davon 8 Comfort/D-BOX Seats) 10,50 x 4,50m Dolby Digital 5.1

Kino 7

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
232 10,50 x 4,50m Dolby Digital 5.1

Kino 8

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
271 12,00 x 5,10m Dolby Digital 5.1

Kino 9

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
435 (davon 12 Comfort/D-BOX Seats) 17,00 x 7,00m Dolby Digital 7.1

Kino 10

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
439 17,00 x 7,00m Dolby Digital 7.1

Kino 11

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
164 9,50 x 4,00m Dolby Digital 5.1

Kino 12

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
172 9,50 x 4,00m Dolby Digital 5.1