Gesundheit geht vor


Liebe Kinogäste,

nach wie vor legen wir größten Wert darauf, Ihre Gesundheit zu schützen.

Auch wenn das Land Hessen am 07.05.2020 verkündet hat, dass Kinos zum 09.05.2020 wieder geöffnet werden dürfen, sind die Auflagen seitens der Ämter aktuell noch unklar.

Bevor wir die KINOPOLIS-Kinos eröffnen, möchten wir mit den jeweiligen Ämtern ein schlüssiges Konzept erarbeiten. Daher haben wir uns schweren Herzens dazu entschieden, unsere Kinos erst zu einem späteren Zeitpunkt zu öffnen.

Sobald wir den genauen Termin kennen, werden wir Sie umgehend auf unserer Webseite informieren. Aktuell arbeiten wir mit Hochdruck daran, Ihnen bald wieder den bestmöglichen Kinobesuch zu ermöglichen.

Wir vermissen unsere Kinogäste schon sehr und freuen uns, Sie bald wieder persönlich bei uns im Kino begrüßen zu dürfen.

Bleiben Sie gesund
Ihr Kino-Team

Scary Stories to tell in the Dark

Halloween 1968: Eine Gruppe Jugendlicher beschließt passend zum Grusel-Tag, in ein verlassenes Geisterhaus einzudringen. Das Anwesen am Stadtrand gehörte einst der Familie Bellows. Dort entdecken sie in einem Verlies ein handgeschriebenes Buch von Sarah Bellows, in dem lauter unheimliche Geschichten stehen. Kurzerhand nehmen die Teenager ihren Fund mit nach Hause - ein böser Fehler. Denn was sie nicht ahnen: Das Buch ist noch nicht vollendet und wartet nur auf weitere Stories, die Albträume erwecken ...

"Scary Stories to tell in the Dark" vereint grausame Begebenheiten rund um eine Gruppe Teenager, die auch eingefleischte Horrorfans in ihren unheimlichen Bann ziehen werden. Regisseur André Øvredal ist für seine außergewöhnlichen Filme abseits des Mainstreams bekannt. Bereits mit "Trollhunter" und "The Autopsy of Jane Doe" schaffte er es, dass die Kinobesucher sich vor Angst in ihren Sitzlehnen festkrallten. Doch auch die Handschrift des Produzenten und Oscar-Preisträgers Guillermo del Toro ("Shape of Water: Das Flüstern des Wassers", "Pans Labyrinth") ist unverkennbar. Zusammen erwecken sie die alptraumhaften Geschichten und ihre Monster von Alvin Schwartz (Autor) und Stephen Gammell (Illustrator) mit furchterregender Präzision zum Leben. Der Cast besteht aus einer Riege ebenso junger wie talentierter Schauspieler/innen: Zoe Margaret Colletti ("Wildlife", "Annie") führt den Cast als clevere Stella Nicholls an, gefolgt von Michael Garza ("Die Tribute von Panem – Mockingjay: Teil 1") als Ramón, Austin Zajur ("Kidding") als Chuck, Gabriel Rush ("Better Call Saul", "Grand Budapest Hotel") als Auggie, Natalie Ganzhorn als Ruth und Austin Abrams ("Margos Spuren") als Tommy. Dean Norris ("The Big Bang Theory", "Breaking Bad") überzeugt in seiner Rolle als Stellas Vater Roy. (Quelle: Verleih)

Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Bewertung:

Cast

Kino 1

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
110 9,56 x 4,05m Dolby Digital 7.1

Manhatt.

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
92 7,50 x 4,50m Dolby Digital 5.1

Kino 2

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
110 9,56 x 4,05m Dolby Digital 7.1

Graffiti

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
92 6,00 x 3,70m Dolby Digital 5.1

Kino 3

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
110 9,56 x 4,05m Dolby Digital 7.1

Casabl.

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
90 4,80 x 2,25m Dolby Digital 5.1

Broadw.

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
196 6,80 x 4,20m Dolby Digital 7.1

Kino 4

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
151 10,62 x 4,49m Dolby Digital 7.1

Kino 5

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
193 (davon 12 D-BOX Seats) 12,63 x 5,30m Dolby Digital Atmos

Kino 6

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
455 (davon 24 D-BOX Seats) 19,06 x 8,05m Dolby Digital Atmos

Kino 7

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
102 (davon 8 D-BOX Seats) 9,64 x 4,08m Dolby Digital 7.1

Kino 8

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
106 9,64 x 4,08m Dolby Digital 7.1

Kino 9

Sitzplätze Leinwand Soundsystem
106 9,64 x 4,08m Dolby Digital 7.1

Autokino

Sitzplätze Leinwand Soundsystem